Saison 2015, Kategorie: "Spielbericht"

Scoreboard

Irish besiegen Virgina, verlieren Zaire

(13. September 2015)  Zweiter Sieg im zweiten Spiel. Die Irish kehrten gestern mit einem 34-27 Sieg gegen die Virginia Cavaliers aus Charlottesville zurück. Allerdings dauerte es bis 12 Sekunden vor Schluss, bis die Goldhelme den Touchdown zum Sieg erzielen konnten. Zu diesem Zeitpunkt war Quarterback Malik Zaire jedoch nicht mehr mit von der Partie. Und ob er in dieser Saison überhaupt noch einmal zum Einsatz kommen kann, ist zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.

Fakt ist, dass sich der Spielmacher bei einem erfolgreichen Lauf - wie es aussah - eine Knöchelverletzung zugezogen hat. Und wer die Bilder im Fernsehen gesehen hat, kann sich nur schwer vorstellen, Zaire in dieser Saison noch einmal auf dem Feld zu sehen.

Für ihn kam DeShone Kizer zum Einsatz. Der junge Spielmacher ist in seinem zweiten Jahr in Notre Dame und war zuvor nicht über einen Kurzeinsatz im Spiel gegen Texas hinausgekommen. Klar, dass er einige Zeit brauchte, in seine neue Rolle hineinzuwachsen. Aber als es dann darauf ankam, führte er seine Mannschaft zu einem nicht mehr zu erwartenden Sieg.

Aber der Reihe nach ...

Die Irish waren - wie zumeist - als erstes Team in Ballbesitz. Und sie versuchten da anzuknüpfen, wo sie vor Wochenfrist - beim Sieg über Texas - aufgehört hatten. Allerdings kamen die Pässe von Malik Zaire nicht an. Da war es nur gut, dass Runningback CJ Prosise einen großen Tag erwischt hatte. Mit Hilfe seiner Läufe kamen die Irish bis an die 7 Yard Linie der Cavaliers. Ein Fieldgoal sollte die ersten Punkte bringen. Aber was folgte war ein Trickspielzug der Goldhelme. Holder DeShone Kizer täuschte einen Flip zu einem Mitspieler hinter sich an und warf den Ball dann in die andere Richtung, wo Tight End Durham Smythe wartete. Der nutzte die totale Verwirrung in der gegnerischen Defense aus und trug das Spielgerät in die Endzone.

Ein anschließender Two Point Conversion Versuch schlug fehlt. So blieb es bei den sechs Punkten für Notre Dame.

Anschließend waren die Gastgeber in Ballbesitz. Aber im ersten Viertel spielte die Defense der Goldhelme überragend. So waren die Irish schnell wieder in Ballbesitz. Was sich aber bereits in der ersten Angriffsserie abgezeichnet hatte, wurde offensichtlich: Die Mannschafft hatte Probleme, die gegnerische Endzone zu erreichen. So endeten zwei weitere Angriffsserien im ersten Viertel mit Fieldgoals (Justin Yoon aus 32 und 45 Yards).

Erst im letzten Spielzug des Eröffnungsviertels schafften die Cavaliers ihr erstes First Down. Und es schien, als sei da ein Knoten geplatzt. Plötzlich masrchierten die Gastgeber übers Feld und ließen die Defense der Irish ein ums andere Mal schlecht aussehen. Zweimal erreichten sie in diesem Spielabschnitt die Endzone Notre Dames. Die Offense der Irish brachte dagegen nichts zählbares zustande.

Als die Mannschaften zur Halbzeit in die Kabine gingen, stand die Partie folgerichtig: Virginia 14, Notre Dame 12.

Nach der Pause übernahmen zunächst die Goldhelme wieder das Kommando. Mitte des dritten Viertels fand Malik Zaire seine Lieblings Anspielstation Will Fuller mit einem 59 Yard Touchdown Pass. Und unmittelbar vor dem Ende des Spielabschnittes krönte CJ Prosise seine tolle Leistung mit einem 24 Yard Lauf in die Endzone.

Als wenig später zum letzten Mal die Seiten gewechselt wurden, hatten sich die Irish die Führung zurückgeholt. Spielstand: Virginia 14, Notre Dame 26.

In der Folgezeit gab es einen Bruch im Spiel der Irish. Nach dem Ausscheiden von Malik Zaire lief in der Offense zunächst mal überhaupt nichts mehr zusammen. Und weil die Defense jetzt wieder zunehmend Probleme mit der starken Offense der Gastgeber bekam, kippte das Spiel ein weiteres Mal. Die Cavaliers erreichten zwei weitere Male die Endzone der Irish. Ihren letzten Touchdown erzielten sie knapp zwei Minuten vor Schluss. Allerdings schlug der Versuch einer Two Point Conversion fehl. Die Gastgeber führten damit lediglich mit 27-26.

Die erste Saisonniederlage Notre Dames schien besiegelt. Aber jetzt war bei DeShone Kizer der Knoten geplatzt. An der eigenen 20 Yard Linie starteten die Irish ihre letzte Angriffsserie. Realistisches Ziel war das Erreichen der 20 bis 25 Yard Linie. Von dort konnte Justin Yoon dann mit einem Fieldgoal noch das Spiel kippen.

Aber irgendwie lief den Goldhelmen die Zeit davon. Als sie nämlich die 39 Yard Linie der Cavaliers erreicht hatten, waren nur noch 20 Sekunden zu spielen. In dieser Situation warf Kizer einen langen Pass bis an die Endzone. Dort fand er Will Fuller, der das Ei sicher fing und in die Endzone beförderte.

Head Coach Brian Kelly wollte anschließend auf Nummer sicher gehen und entschied sich für eine Two Point Conversion. Auch die war erfolgreich, Kizer fand Torii Hunter mit einem Pass in der Endzone.

Damit war das Spiel entschieden. Die Gastgeber kamen an der eigenen 20 Yard Linie noch einmal in Ballbesitz. Aber ihnen blieben nur noch 10 Sekunden um die Endzone zu erreichen ...

Fazit

Diese letzte Angriffsserie hat dem Selbstvertrauen DeShone Kizers ganz sicher gutgetan. Und das ist wichtig. Denn zumindest im nächsten Spiel in einer Woche gegen Georgia Tech wird er die Offense anführen. Und im schlimmsten Fall, wenn Malik Zaire für den Rest des Jahres ausfallen sollte, wird er auch in den übrigen Spielen der Saison der Spielmacher der Goldhelme sein.

Betrachtet man die Statistik, so sieht die für Kizer richtig gut aus. Acht seiner 12 Pässe landeten bei Mitspielern für 92 Yards Raumgewinn - und zwei Touchdowns. Die Stars in der Offense waren CJ Prosise mit 155 erlaufenen Yards in 17 Läufen und einem Touchdown, sowie Wide Receiver Will Fuller mit fünf Passfängen für 124 Yards Raumgewinn und zwei Touchdowns.

Spiel-Statistik: Saison 2015, Spiel 2 gegen Virginia

 
Virginia
Notre Dame
First Downs
22
20
- durch Lauf
4
12
- durch Pass
16
7
- durch Penalty
2
1
Anzahl Läufe
30
34
Raumgewinn durch Läufe (brutto)
145
262
Raumverlust
18
9
Raumgewinn durch Läufe (netto)
127
253
Yards pro Lauf
4,2
7,4
Raumgewinn durch Pässe
289
207
Anzahl Passspielzüge
38
30
Vollständige Pässe
26
15
Komplettierungsrate
68,4 %
50,0 %
Interceptions
0
0
Raumgewinn pro Passversuch
7,6
6,9
Anzahl Spielzüge gesamt
68
64
Raumgewinn gesamt
416
460
Raumgewinn pro Spielzug
6,1
7,2
Fumbles (verloren)
1 (1)
0 (0)
Strafen (Yards)
9 (55)
4 (40)
Ballbesitz (min:sec)
33:23
26:37

Individual-Statistik


(C)opyright 1998 - 2017 by Wilfried Eull