Saison 2016, Kategorie: "In eigener Sache"

Foto von Stefan Speth

Happy New Year!

(31. Dezember 2016)  Im vergangenen September starteten die Irish in die Saison 2016. Es war klar, dass in allen Mannschaftsteilen Leistungsträger ersetzt werden mussten, die ihre College Football Karriere beendet hatten. Dass die Lücken jedoch so groß sein sollten, war nicht im voraus zu erahnen. So starteten die Goldhelme mit einer Niederlage gegen Texas in die Saison.

Erschreckend in diesem Spiel war, dass die Defense kein Mittel gegen das Laufspiel der Longhorns fand. So reichten 47 eigene Punkte am Ende nicht aus, um das Spiel zu gewinnen.

Ein Fehlstart, der passieren kann, dachten wir. Und nach dem ungefährdeten Sieg gegen Nevada eine Woche später sah die Welt schon wieder deutlich freundlicher aus.

Dass die Probleme in der Defense nicht behoben waren, zeigte dann das dritte Spiel gegen Michigan State. Und dazu gesellten sich dann ungewohnte Fehler der Special Teams, so dass die Irish am Ende mit leeren Händen dastanden.

Konnten die Probleme in der Defense nach dem Wechsel des Defensive Coordinators behoben werden, so blieben die Special Teams Garant für verlorene Spiele.

Als die Saison Ende November beendet war, hatte Notre Dame acht Spiele verloren. Und da nutzt es wenig, dass etliche Niederlagen unglücklich zustande kamen oder nur sehr knapp waren.

Unmittelbar nach dem letzten Spiel kündigte Head Coach Brian Kelly eine gründliche Bestandsaufnahme und Konsequenzen an. So musste Special Teams Coordinator Scott Booker seinen Hut nehmen. Andere Verluste im Trainerstab hatten dagegen andere Ursachen. So wechselte der vormalige Offensive Coordinator Mike Sanford nach Western Kentucky, wo er als neuer Head Coach die Karriereleiter nach oben stieg. Und auch Mike Denbrock, langjähriger Weggefährte von Brian Kelly, verlässt Notre Dame.

Der Trainerstab wird im nächsten Jahr also deutlich verändert sein. Hoffen wir, dass Kelly ein glückliches Händchen bei der Verpflichtung der neuen Coaches hat, und dass die Irish nach der total verkorksten Saison 2016 zu alter Stärke zurückfinden.

Freuen wir uns also auf die nächste Saison, die am 2. September 2017 mit einem Heimspiel gegen die Temple Owls beginnt.

Ich wünsche allen Besuchern meiner Seite ein gutes neues Jahr mit einem besseren Ende (und hoffentlich wieder einem Bowlspiel der Goldhelme). (Foto von Stefan Speth)


(C)opyright 1998 - 2017 by Wilfried Eull