Irish-Ticker: Noch 43 Tage bis zum Saisonstart.

Beiträge 2018

Pauls Neuigkeiten zu Notre Dame Football gibt es jetzt seit mehr als 20 Jahren.

Hier findest Du Beiträge und Statistiken über die Fighting Irish im Jahr 2018. Wer Irish Themen aus dem Vorjahr sehen will, klicke in der Top-Navigation einfach auf 2017. Interessiert Dich ein anderes Jahr, klick auf Vorjahre und wähl dort ein Jahr aus.

(11.07.2018) 

Heute wurde bekannt, dass Wide Receiver TJ Sheffield nicht nach Notre Dame kommen wird. Offiziell heißt es, dass die Universität das Sportstipendium nicht bestätigt hat.

Wide Receiver Coach DelVaughn Alexander teilte ihm dies heute mit. Er erklärte, dass das Sportstipendium durch ihn irrtümlich bestätigt worden sei, als Sheffield ihm am 6. Juli telefonisch seine Entscheidung für Notre Dame mitgeteilt hatte.

Für Sheffield geht die Suche nach einem Studienplatz also weiter. Und wir können gespannt sein, wer denn nun der 18. Neuzugang für 2019 sein wird ...

 
(06.07.2018) 

Neuzugang Nummer 18 konnten die Irish heute melden. TJ Sheffield ist Wide Receiver, und die Liste der an ihm interessierten Colleges riesig lang. Da war es für ihn nicht leicht, die für ihn in Frage kommenden Colleges heraus zu suchen. Immerhin zählten zu den Kandidaten College Football Schwergewichte wie Ohio State, Purdue, Tennessee, Alabama, Auburn, Florida, Michigan und Stanford - um nur die wichtigsten zu nennen.

Heute informierte er seinen Positions Coach DelVaughn Alexander, dass er plant im nächsten Jahr nach Notre Dame zu kommen.

Nach Cam Hart ist Sheffield, der in Thompsons Station in Tennessee beheimatet ist, der zweite Passempfänger innerhalb von drei Tagen, der den Irish seine mündliche Zusage gemacht hat.

Irish Head Coach Brian Kelly sollte damit seine Hausaufgaben weitestgehend erledigt haben. Und das Resultat, die Recruiting Klasse von 2019, kann sich wahrlich sehen lassen.

 
(05.07.2018) 

So langsam ist die Recruiting Klasse von 2019 vollständig. Seit gestern gehört auch ein Quarterback dazu. Brendon Clark gab den Irish seine mündliche Zusage und wird, wenn er es sich nicht noch einmal anders überlegt, im nächsten Jahr nach Notre Dame kommen.

Eigentlich hatte sich Clark, der in Midlothian (Virginia) beheimatet ist, bereits für ein anderes College entschieden. Wake Forest sollte es sein. Aber ein Angebot aus Notre Dame brachte seine Entscheidung ins wanken. Am 10. Juni erklärte er, dass er seine Zusage für die Demon Deacons zurückgenommen habe. In der Folgezeit bemühten sich gleich drei Colleges um ihn. Neben Notre Dame waren dies Clemson und North Carolina.

Seit gestern haben die Irish ihren Quarterback der Zukunft.

 
(04.07.2018) 

Wide Receiver Cam Hart ist der 16. Neuzugang der Irish für 2019. Diese gute Nachricht wurde vor wenigen Minuten von den US Medien verbreitet.

Hart, der in Olney (Maryland) beheimatet ist, ist der erste Wide Receiver der aktuellen Recruiting Klasse.

Am 1. Juni war er zu einem inoffiziellen Besuch in Notre Dame. Die Heimreise trat er dann mit dem Angebot eines Sportstipendiums an. Es wird berichtet, dass er damals bereits drauf und dran war, den Irish seine mündliche Zusage zu geben.

Dies holte er nun heute nach. Die Goldhelme konnten sich damit gegen die Konkurrenz aus Boston College, Duke, Georgia Tech, Louisville, Maryland, Michigan State, North Carolina, Pittsburgh und Virginia Tech (neben anderen) durchsetzen. Am Ende war neben Notre Dame nur noch Virginia im Rennen.

 
(01.07.2018) 

Tight End Nummer zwei für das übernächste Jahr (2020) ging den Irish heute ins Netz. Michael Mayer gab Irish Head Coach Brian Kelly seine mündliche Zusage.

Damit kann man konstatieren, dass Football Experten nicht grundsätzlich daneben liegen mit ihren Prognosen. Mayer galt eigentlich von Anfang an als potenzieller Neuzugang für die Irish. Und nach Kevin Bauman ist er der zweite Tight End in der Recruiting Klasse von 2020.

Mayer ist beheimatet in Alexandria, Kentucky. Sein Talent hat sich herumgesprochen. So ist es kein Wunder, dass etliche hochkarätige Football Colleges bei ihm angeklopft haben. Unter ihnen findet sich auch der amtierende Meister Alabama. Und auch Arkansas, Kentucky, Georgia, LSU, Michigan und Penn State (neben anderen) hätten ihn gern in ihrem Team gehabt.

Für Notre Dame spricht, dass in den vergangenen Jahren zahlreiche Tight Ends, die unter dem Golden Dome studiert und Football gespielt haben, den Weg in die NFL gefunden haben.

Und natürlich ist es auch ein Plus, dass Notre Dame, genau wie seine aktuelle Highschool - Covington Catholic - katholisch geprägte Institute sind.

Mayer ist der dritte Neuzugang für das Jahr 2020.

 
(22.06.2018) 

Runningback Kyren Williams ist der 15. Neuzugang der Irish für 2019. Gestern Abend gab er seine Entscheidung im US Fernsehen bekannt und Head Coach Brian Kelly seine mündliche Zusage.

Damit haben die Goldhelme ihren Runningback der Zukunft gefunden. Der junge Highschool Footballer aus St. Louis in Missouri war begehrt von zahlreichen namhaften Football Colleges. Mehr als 20 Angebote eines Sportstipendiums flatterten ihm ins Haus. Am Ende blieben vier mögliche Ziele übrig. Neben Notre Dame war dies Michigan, Stanford und Missouri. Und obwohl nicht wenige Kenner der Szene Williams Zusage für die Irish vorausgesagt hatten, war das Rennen doch bis zum Ende offen.

Mit Williams bekommen die Irish einen talentierten und vor allem vielseitigen Runningback, der auch in der Lage ist, Pässe zu fangen.

Für das Offensive Backfield der Zukunft fehlt jetzt nur noch ein Quarterback. Aber es scheint lediglich eine Frage der Zeit zu sein, wann Brian Kelly einer ins Netz geht ...

 
(20.06.2018) 

Linebacker David Adams beendet seine College Football Karriere, bevor sie begonnen hat. Nach diversen Gehirnerschütterungen, zwei Schulter- und einer Knieoperation hängt er - im zweiten Jahr in Notre Dame - schweren Herzens seine Football Schuhe an den Nagel.

Allerdings klingt zwischen den Zeilen durch, dass er die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben hat, irgendwann wieder Football zu spielen. Ob er dies aber in Notre Dame tun wird, ist mehr als unwahrscheinlich.

Trotz seines Rücktritts behält er sein Stipendium und kann sein Studium in Notre Dame fortsetzen.

 
(18.06.2018) 

Erneut ist den Irish heute ein dicker Fisch ins Netz gegangen. Offensive Line Spieler Zeke Correll gab Irish Head Coach Brian Kelly heute seine mündliche Zusage und wird, wenn alles nach Plan verläuft, im nächsten Jahr sein Studium in Notre Dame beginnen.

Correll hatte die Irish seit langem sehr weit oben auf seiner Liste. Dabei ist die Liste der an ihm interessierten Colleges durchaus imposant. So bemühten sich unter anderem Alabama, Clemson, Ohio State, Stanford, Michigan, Michigan State und Penn State - um die Big Player zu nennen - um seine Dienste.

Für die Irish ist er der vierte Neuzugang in der Offensive Line. Und was ihn besonders wertvoll macht ist der Umstand, dass er auf unterschiedlichen Positionen einsetzbar ist. So wird er allgemein als Offensive Guard oder Center gelistet. Und Center könnte seine Position im Irish Team der Zukunft werden.

 

Interessantes

Recruiting 2019 - 17 Neuzugänge
Recruiting 2020 - 3 Neuzugänge
Ergebnis-Datenbank

Übersicht Spiele

NOTRE DAME 2018
(0 - 0)
Michigan
heim
01.09.2018
Ball State
heim
08.09.2018
Vanderbilt
heim
15.09.2018
Wake Forest
ausw
22.09.2018
Stanford
heim
29.09.2018
Virginia Tech
ausw
06.10.2018
Pittsburgh
heim
13.10.2018
Navy
ntrl
27.10.2018
Northwestern
ausw
03.11.2018
Florida State
heim
10.11.2018
Syracuse
heim
17.11.2018
USC
ausw
24.11.2018

NOTRE DAME 2017
(10 - 3)
Temple
S
49
-
16
Georgia
N
19
-
20
Boston College
S
49
-
20
Michigan State
S
38
-
18
Miami (Ohio)
S
52
-
17
North Carolina
S
33
-
10
USC
S
49
-
14
North Carolina St
S
35
-
14
Wake Forest
S
48
-
37
Miami (Florida)
N
8
-
41
Navy
S
24
-
17
Stanford
N
20
-
38
LSU
S
21
-
17

Statistik

Die Seite enthält insgesamt
1.119 Beiträge und 224 Spielberichte