Irish-Ticker: Noch 92 Tage bis zum Saisonstart.

Alle Beiträge 2020

Alle Beiträge des Jahres 2020 werden hier als Accordion angeboten. Das heißt, die Überschriften (Headlines) jedes Beitrages werden aufgelistet. Klickst Du auf eine Überschrift, wird der vollständige Beitrag angezeigt. Viel Spaß beim Stöbern.

(02.06.2020) 

Das Spiel der Irish gegen die Navy Midshipmen sollte bekanntlich am 29. August in Dublin (Irland) stattfinden.

Heute wurde bekannt, dass die beiden Teams in diesem Jahr nicht nach Irland reisen werden. Das Spiel im Aviva Stadium in Dublin wurde abgesagt. Stattdessen ist geplant, die Partie eine Woche später in Annapolis (Maryland) auszutragen. Im dortigen Memorial Stadium, der sportlichen Heimat der Midshipmen, wollen beide Teams ihre College Football Saison 2020 eröffnen.

Laut Aussage von Jack Swarbrick (Athletic Director Notre Dame) steht noch nicht fest, ob das Spiel am Samstag (5. September) oder am Sonntag (6. September) stattfinden wird.

Das 94. Aufeinandertreffen beider College Teams findet damit zum ersten Mal im Memorial Stadium in Annapolis statt. Ihre bisherigen Heimspiele gegen Notre Dame trugen die Midshipmen stets an neutralen Orten aus.

Fest steht bereits, welcher Fernsehsender die Partie überträgt: Entweder ESPN oder ABC.

 
(29.05.2020) 

Bislang war Notre Dame bei Graduate Transfers stets die Universität, die einen Spieler an ein anderes College verliert. Das hat sich in diesem Jahr grundlegend geändert. Mit Runningback Trevor Speights konnten die Goldhelme bereits den vierten Neuzugang von einem anderen College verzeichnen.

Speights hat in Stanford sein Studium absolviert und erfolgreich abgeschlossen. Damit kann er als "Graduate Transfer" an jedes andere College in den USA wechseln ohne eine Wechselsperre befürchten zu müssen.

Dass Speights sich letztlich für Notre Dame entschieden hat, ist dem neuen Runningbacks Coach Lance Taylor zu verdanken. Der war nämlich in gleicher Funktion bei Stanford tätig, als Speights vom Stanford Cardinal rekrutiert wurde. Die beiden kennen und schätzen sich also bereits.

Dass auch Head Coach Brian Kelly in die Transfergespräche involviert war zeigt, welchen Stellenwert man der Angelegenheit unter dem Golden Dome gegeben hat.

Vor Speights konnten die Irish bereits Safety Isaiah Pryor (Ohio State), Wide Receiver Ben Skowronek (Northwestern) und Cornerback Nick McCloud (North Carolina State) als Graduate Transfers gewinnen.

 
(11.05.2020) 

Nick McCloud ist Cornerback und hat sein Studium an der Universität von North Carolina State absolviert und abgeschlossen. Damit erhielt er die Möglichkeit als "Graduate Transfer" an eine beliebige andere Universität zu wechseln und ist dort sofort spielberechtigt.

McCloud entschied sich für Notre Dame und kann so in der kommenden Saison für die Goldhelme auflaufen.

Allerdings gibt es zu beachten, dass er verletzungsbedingt in der vergangenen Saison lediglich ein Spiel bestreiten konnte. Da ist natürlich die große Frage, ob und wie schnell er wieder zu seiner alten Form findet. Aber für Cornerbacks Coach Mike Mickens ist er in jedem Fall eine echte Verstärkung, sei es als Starter (Stammspieler) oder als Einwechselspieler.

 
(07.05.2020) 

Der zehnte Neuzugang der Irish wurde soeben gemeldet: Jason Onye ist Defensive End und kommt aus Warwick in Rhode Island.

Er entschied sich für Notre Dame über Michigan, Penn State, Arizona, Duke, Ole Miss und anderen.

Großen Anteil an Onyes Entscheidung hatte Defensive Line Coach Mike Elston. Aber auch Blake Fisher, seines Zeichens Offensive Tackle und bereits Mitglied der Recruiting Klasse von 2021, war bei der Entscheidungsfindung behilflich.

Die Irish haben damit ihre Defensive Line der Zukunft fast beisammen. Neben Onye haben bereits Defensive End David Abiara und Defensive Tackle Gabriel Rubio den Irish ihr Ja-Wort gegeben.

 
(05.05.2020) 

Die Cornerback Position steht ganz oben auf der Bedarfsliste der Irish für nächstes Jahr. Deshalb ist die heutige mündliche Zusage von Philip Riley für Notre Dame eine besonders wichtige.

Riley lebt in Valrico im Sonnenstaat Florida. Seine Entscheidung für die Goldhelme ist eine gleichzeitige Absage an zahlreiche Colleges, die ihn gern in ihrem Team gehabt hätten. Die Liste enthält unter anderem Namen wie Boston College, Clemson, Duke, Florida State, Iowa, Iowa State, Louisville, Miami (FL), Penn State, Texas und USC.

Großer Verdienst an dem potenziellen Neuzugang wird dem neuen Cornerbacks Coach Mike Mickens zugesprochen. Aber nach Aussage von Philip Riley war es Head Coach Brian Kelly, der letztlich den Ausschlag gab. Mit ihm hatte er kurz vor seiner Entscheidung gesprochen.

Für die Irish ist Riley der neunte Neuzugang für das nächste Jahr und der vierte Neue für die Defense.

 
(26.04.2020) 

Undrafted Free Agents sind Spieler, die bei der NFL Draft nicht von einem Team ausgewählt wurden. Die können direkt mit NFL Teams ihrer Wahl verhandeln.

Sechs ehemalige Goldhelme stehen so mit NFL Teams in Verhandlung bzw. haben bereits einen Vertrag unterschrieben:

Wide Receiver Chris Finke wurde von den San Francisco 49ers verpflichtet. Ebenso hat sich Linebacker Asmar Bilal mit den Los Angeles Chargers auf einen Vertrag geeinigt. Die Chargers sicherten sich ebenfalls die Dienste von Cornerback Donte Vaughn.

Runningback Tony Jones wird sich den New Orleans Saints anschließen. Linebacker Jamir Jones geht zu den Houston Texans. Last but not least hat auch Safety Jalen Elliott mit den Detroit Lions ein NFL Team gefunden. Dort wird er mit Julian Okwara zusammen spielen, der bekanntlich am zweiten Tag der Draft von den Lions ausgewählt wurde.

 
(25.04.2020) 

Nachdem am Vortag bereits drei Ex-Goldhelme ihren Weg in die NFL gefunden haben (Cole Kmet nach Chicago, Chase Claypool nach Pittsburgh und Julian Okwara nach Detroit), geht es am Schlusstag der 2020er NFL Draft noch für einige Ex Irish darum, von einem NFL Team ausgewählt zu werden.

So fand Cornerback Troy Pride einen Arbeitsplatz in der NFL. Mit dem insgesamt 107. Pick schlugen die Carolina Panthers zu.

Auch Defensive End Khalid Kareem wird demnächst am Sonntag spielen. Mit dem 147. Pick wählten ihn die Cincinnati Bengals aus. Er wird damit Teamkollege von Quarterback Joe Burrow, der als allererster Spieler gedraftet wurde.

Die Los Angeles Chargers wählten Safety Alohi Gilman aus, und zwar mit dem insgesamt 186. Pick.

Bilanz

Insgesamt sechs ehemalige Spieler der Fighting Irish wurden über die Draft von einem NFL Team ausgewählt. Das entspricht in etwa den Vorhersagen in den zahlreichen Mock Drafts, in denen Experten im Vorfeld versucht haben, die Draft vorherzusagen.

Nicht unter den Glücklichen mit einem Arbeitsplatz in der NFL sind Safety Jalen Elliott und Runningback Tony Jones. Die Beiden haben jetzt aber die Gelegenheit, als sogenannte Free Agents direkt mit NFL Teams zu verhandeln. Ihre Chance, in der NFL zu landen, ist also durchaus noch gegeben.

 
(25.04.2020) 

Als erster ehemaliger Irish wurde Tight End Cole Kmet gestern - am zweiten Tag der NFL Draft 2020 - von den Chicago Bears mit dem insgesamt 43. Pick ausgewählt. Sein Arbeitsplatz wird also künftig lediglich zwei Autostunden entfernt von Notre Dame sein.

Zwei weitere Ex-Goldhelme fanden gestern einen Arbeitsplatz in der NFL:

Mit dem insgesamt 49. Pick wählten die Pittsburgh Steelers Wide Receiver Chase Claypool aus.

Und nur wenig später - es war der 67. Pick - konnte sich auch Outside Linebacker / Defensive End Julian Okwara freuen. Er wird künftig für die Detroit Lions auflaufen. Das Besondere für ihn: Sein Bruder Romeo spielt ebenfalls bei den Lions.

Heute, am dritten und letzten Tag der Draft, stehen vier weitere Runden auf dem Programm.

 
(18.04.2020) 

Derzeit gibt es auf YouTube die Möglichkeit, vollständige alte Spiele der Irish anzuschauen. In Zusammenarbeit mit dem US Fernsehsender NBC wurden ausgewählte Heimspiele der Goldhelme aufbereitet und unter dem Titel "The Vault: ND on NBC" (in HD) zum Anschauen angeboten. Bekanntlich überträgt NBC seit der Saison 1991 die Heimspiele der Irish exklusiv.

Besonders für ältere oder langjährige Fans der Fighting Irish gibt es hier ein Wiedersehen mit ehemaligen Stars wie Quarterback Rick Mirer, Runningback Jerome Bettis, Defensive Tackle Bryant Young, Defensive Backs Bobby Taylor und Jeff Burris - um nur einige zu nennen.

Kenner wissen damit schon, dass momentan Heimspiele aus den Jahren 1992 und 1993 zu sehen sind. Darunter ist selbstverständlich auch das "Game of the Century" gegen Florida State am 13. November 1993 und der "Snow Bowl" gegen Penn State (am 14. November 1992).

Heute Nacht (1:30 Uhr) folgt das nächste Highlight. Wir springen dann ins Jahr 2006, aus dem das Spiel gegen UCLA zu sehen sein wird.

Und hier findet Ihr die Irish Klassiker

 
(16.04.2020) 

Dass Quarterback Tyler Buchner ein besonderes Talent ist, ist seit längerem kein Geheimnis mehr. Immerhin waren / sind so ziemlich alle großen Football Colleges (Alabama, Georgia, Oregon und USC - neben zahlreichen anderen) hinter ihm her.

Am 8. März diesen Jahres gab er den Irish seine mündliche Zusage und will, so ist es geplant, im nächsten Jahr sein Studium in Notre Dame beginnen und für die Goldhelme Football spielen.

Heute wurde bekannt, dass er von der US Sport Publikation 247Sports den fünften Stern verliehen bekommen hat. Mehr geht nicht.

Bleibt zu hoffen, dass Buchner im nächsten Jahr wirklich das Irish Trikot überstreift, er also zu seiner Zusage steht ...

 
(16.04.2020) 

Neuzugang Nummer acht konnte Irish Head Coach Brian Kelly gestern offiziell verkünden: Pat Coogan ist Offensive Guard und kommt aus dem zwei Autostunden entfernten Chicago.

Corona zum Trotz, und obwohl ein offizieller Besuch des Campus noch aussteht, gab Coogan gestern via Facetime Offensive Coordinator Tommy Rees seine mündliche Zusage für Notre Dame.

Obwohl die Irish erst vor ein paar Wochen ihr Interesse offiziell gemacht und ihm ein Sportstipendium angeboten haben, entschied er sich für die Goldhelme über Ohio State, Stanford, Duke, Arizona, Boston College, Oklahoma, LSU, Michigan, Michigan State und Oregon.

Nach Offensive Tackle Blake Fisher ist er der zweite Neuzugang für die Offensive Line, und  eine dringend benötigte Verstärkung.

 
(07.04.2020) 

Das Roster (Spielerliste) für die kommende Saison wurde aktualisiert. Einige "Karteileichen" wurden entfernt. Dafür sind jetzt die ersten acht Neuzugänge, die im Januar vorzeitig ihr Studium in Notre Dame begonnen haben, enthalten.

Zwei Spieler, die wir möglicherweise in diesem Jahr bereits auf dem Spielfeld sehen werden, sind Quarterback Drew Pyne (Trikotnummer 10) und Linebacker Jordan Botelho (17).

Hier die Liste der übrigen "Neuen": Cornerback Ramon Henderson (11), Wide Receiver Xavier Watts (21), Cornerback Caleb Offord (21), Wide Receiver Jay Brunelle (81), Defensive End Alexander Ehrensberger (98) und Deffensive End Rylie Mills (99).

Dazu kommen noch die beiden Graduate Transfers (Spieler, die von einem anderen College nach Notre Dame gewechselt und sofort spielberechtigt sind) Safety Isaiah Pryor und Wide Receiver Ben Skowronek.

Aktuelles Roster 2020

 
(27.03.2020) 

Defensive End David Abiara gab heute offiziell bekannt, dass er im nächsten Jahr in Notre Dame sein Studium beginnen und für die Irish Football spielen will.

Dass den Goldhelmen damit ein ganz dicker Fisch ins Netz gegangen ist zeigt schon die Liste der insgesamt 22 Football Colleges, die ihn gern in ihrem Team gehabt hätten. Dort finden sich Namen wie Alabama und LSU. Auch Oklahoma war an dem talentierten Defensiv Spezialisten aus Mansfield in Texas interessiert.

Ein Besuch in Notre Dame Anfang Februar hatte Abiari ganz offensichtlich stark beeindruckt. Zahlreiche Experten der Highschool Football Szene sahen ihn da bereits im Irish Trikot.

Abiari erklärte, dass für ihn die akademische Seite des Studiums genauso wichtig ist wie die sportliche. Das war ganz sicher ein dickes Plus für Notre Dame - und der möglicherweise entscheidende Grund, aus dem wir ihn im Herbst nächsten Jahres in Blue and Gold im Notre Dame Stadium auflaufen sehen werden ...

 
(13.03.2020) 

Nachdem gestern bereits das Spring Camp (Frühjahrs Trainingscamp) abgebrochen worden ist, folgte kurz darauf der nächste konsequente Schritt: Das traditionelle Blue Gold Game - das Abschlussspiel des Spring Camps im Notre Dame Stadium - wurde abgesagt.

Ob das Spring Camp später fortgesetzt werden kann, ist derzeit noch nicht bekannt. Da heißt es abwarten ...

 
(12.03.2020) 

Der Corona Virus hat jetzt auch Notre Dame erreicht. Gestern bereits wurde der Vorlesungsbetrieb bis Ende April eingestellt. Die Studenten haben jedoch die Möglichkeit, von zuhause zu arbeiten.

Heute folgte eine Erklärung von Irish Head Coach Brian Kelly. Die besagt, dass das Spring Camp (Frühjahrs Trainingscamp) bis auf weiteres unterbrochen wird. Auch Besuche von interessierten Highschool Footballern wird es erst einmal nicht geben.

Kelly erklärte, dass es an der Universität bislang noch keinen Infizierungsfall gibt. Allerdings meldete der Bürgermeister von South Bend (wo die Universität von Notre Dame beheimatet ist) heute den ersten Infizierten in seiner Stadt.

 
(07.03.2020) 

Seit gestern läuft die erste Phase der Vorbereitung auf die kommende College Football Saison. Das traditionelle Spring Camp (Frühjahrs Traingslager) wurde gestartet.

In 15 Trainingseinheiten haben Mannschaft und Coaches in den kommenden sechs Wochen die Gelegenheit, die Weichen für die am 29. August beginnende Saison zu stellen.

Insbesondere geht es darum, die durch die Abgänge zahlreicher Stammspieler entstandenen Lücken zu füllen. Das Talent dazu besitzen die Irish ohne Frage.

Auch müssen sich die Spieler an einige neue Gesichter in der Coaching Staff gewöhnen.

Das Trainingslager endet traditionell mit dem Blue Gold Game, das am 18. April 2020 im Notre Dame Stadium ausgetragen wird.

 
(21.02.2020) 

Neuer Cornerbacks Coach und damit Nachfolger von Todd Lyght wird Mike Mickens. Was bereits seit Tagen in den Medien in den USA als Gerücht kursierte, wurde jetzt von der Universität offiziell bestätigt.

Mit Mickens konnte Irish Head Coach Brian Kelly einen seiner Wunschkandidaten verpflichten. Er gilt als sehr guter Coach, dem es gelingt das Beste aus den Spielern herauszuholen, sie also optimal zu fördern. Zudem wird er als guter und in der Vergangenheit erfolgreicher Recruiter beschrieben. Ein weiteres ganz dickes Plus für Notre Dame.

Mike Mickens spielte College Football für die Cincinnati Bearcats (von 2005 - 2008). In dieser Zeit wurde er zweimal als All American für seine Leistungen auf dem Spielfeld ausgezeichnet.

Es folgte der Sprung in die NFL, wo er für die Dallas Cowboys, die Tampa Bay Buccaneers und die Cincinnati Bengals spielte. Eine Knieverletzung zwang ihn dann, seine aktive Karriere zu beenden. Seitdem ist er dabei, sich als Coach (Indiana State, Idaho, Bowling Green und Cincinnati) zu profilieren.

Bleibt zu hoffen, dass Coach Kelly mit der Verpflichtung Mickens ein glückliches Händchen hatte ...

 
(09.02.2020) 

Notre Dame hat einen neuen Tight Ends Coach. John McNulty erhielt den Zuschlag von Irish Head Coach Brian Kelly.

Die Neuverpflichtung wurde notwendig, weil der vormalige Offensive Coordinator Chip Long, der zusätzlich die Tight Ends coachte, nach der letzten Saison die Universität verlassen hat.

John McNulty ist ein erfahrener Coach, der auf eine 29 jährige Karriere zurückblicken kann. Zuletzt war er allerdings als Analyst nach Penn State zurückgekehrt, wo er in den 80er Jahren studiert und als Walk On Football gespielt hat. Davor arbeitete er als Offensive Coordinator bei Rutgers.

Seine wechselvolle Karriere führte ihn unter anderem auch mehrfach in die NFL, wo er bei den Jacksonville Jaguars, den Arizona Cardinals und den Tampa Bay Buccaneers auf der Gehaltsliste stand.

Diese Erfahrungen bringt er jetzt mit nach Notre Dame, wo er eine sehr talentierte Gruppe junger Tight Ends vorfindet.

Damit konnte Head Coach Brian Kelly die erste der beiden vakanten Trainerposten neu besetzen. Bleibt noch die Verpflichtung eines neuen Cornerbacks Coaches ...

 
(03.02.2020) 

Neuzugang Nummer acht konnten die Irish gestern verbuchen. Safety Justin Walters gab seine Entscheidung für Notre Dame bekannt.

Der talentierte Nachwuchs Safety aus Bolingbrook in Illinois war am vergangenen Wochenende mit seinen Eltern im Rahmen des ersten Junior Days 2020 zu Gast unter dem Golden Dome. Er verließ die Universität unentschlossen. Immerhin sind noch zahlreiche andere Colleges an ihm interessiert. Die beeindruckende Liste enthält Cincinnati, Colorado, Duke, Georgia Tech, Indiana, Iowa, Iowa State, Kentucky, Michigan, Nebraska, Northwestern und Wisconsin - neben etlichen anderen.

Ein Gespräch mit seinen Eltern - nach dem Besuch - führte dann zu seiner Entscheidung für Notre Dame. Offensichtlich konnten Defensive Coordinator Clark Lea und Defensive Backs Coach Terry Joseph ihm vermitteln, dass sie ihn unbedingt als Neuzugang unter dem Golden Dome haben wollten. Dazu kam die Aussicht auf eine erstklassige akademische Ausbildung.

Walters ist der achte Neuzugang für 2021 und neben Defensive Tackle Gabriel Rubio der zweite für die Defense.

 
(01.02.2020) 

Während vor einigen Tagen noch ein Fragezeichen hinter die Wechselabsichten von Quarterback Phil Jurkovec gesetzt werden musste. herrscht jetzt Klarheit über seine Zukunft in Sachen Studium und College Football. Er wechselt zu den Boston College Eagles an die Ostküste der USA.

Offensichtlich sah er in Notre Dame keine Zukunft für sich, nachdem Quarterback Ian Book kürzlich erklärt hat, für ein fünftes Jahr nach Notre Dame zurück zu kommen.

Die Eagles stehen ja als Mitglied der ACC (Atlantic Coast Conference) relativ häufig auf dem Spielplan der Irish. Zwar ist dies in den kommenden zwei Jahren nicht der Fall. Aber es ist durchaus möglich, dass in 2022 ein Aufeinandertreffen der beiden Teams auf dem Spielplan steht ...

 
(15.01.2020) 

Gestern wurde bekannt, dass Tom Rees zum neuen Offensive Coordinator der Irish befördert wurde. Er ist damit Nachfolger des ausgeschiedenen Chip Long.

Rees, der seit 2017 Brian Kellys Trainerstab als Quarterbacks Coach angehört, trug von 2010 bis 2013 das Trikot der Goldhelme. In 39 Einsätzen führte er seine Mannschaft 33 mal zum Sieg.

Seine Beförderung hatte sich bereits angedeutet, als Kelly ihn beim Camping World Bowl mit der Führung der Offense betraute.

Gleichzeitig wurde auch Runningbacks Coach Lance Taylor befördert. Er ist als "Running Game Coordinator" nun hauptverantwortlich für das Laufspiel der Irish.

Bleibt zu hoffen, dass Brian Kelly - wie zuletzt - bei diesen Personalentscheidungen ein glückliches Händchen hatte.

Acht Neuzugänge bereits in Notre Dame

Seit ein paar Jahren kommt es immer häufiger vor, dass Highschool Abgänger ihr Studium statt im August bereits im Januar zu beginnen. Der Vorteil für diese Frühstarter ist, dass sie beim Frühjahrs Trainingscamp (Spring Camp) mitmachen, und so wertvolle Erfahrungen sammeln, sowie sich möglicherweise für Einsätze in der kommenden Saison zu empfehlen können.

Acht der 18 Neuzugänge dieses Jahres nutzen diese Möglichkeit und beginnen dieser Tage ihr Studium in Notre Dame. Es sind dies Linebacker Jordan Bortelho, Defensive Lineman Rylie Mills, die Wide Receiver Xavier Watts und Jay Brunelle, die Defensive Backs Ramon Henderson und Caleb Offord, Quarterback Drew Pyne, sowie Defensive End Alexander Ehrensberger aus Düsseldorf.

Gut möglich, dass wir einige von ihnen bereits in der kommenden Saison im Einsatz für die Irish auf dem Spielfeld sehen werden.

 
(11.01.2020) 

Irish Cornerback Shaun Crawford wird für ein sechstes Jahr in Notre Dame bleiben und für die Irish Football spielen.

Das wurde heute bekannt. So hat Crawford inzwischen die Spielberechtigung von der NCAA (National Collage Athletic Association) erhalten. Eine solche Spielberechtigung (für ein sechstes Jahr) ist äußerst rar im US College Football. Aber Crawford erfüllt die Voraussetzungen problemlos. So verpasste er mehrere Spielzeiten komplett verletzungsbedingt. 2015 zwang ihn eine schwere Knieverletzung, die er sich im Trainingslager zugezogen hatte, an die Seitenlinie. Und ein Jahr später zog er sich im Eröffnungsspiel gegen Nevada einen Achillessehnenriss zu. Die gleiche Verletzung ereilte ihn 2018 im ersten Saisonspiel gegen Michigan.

Für Irish Head Coach Brian Kelly ist der Entschluss Crawfords, in Notre Dame noch ein Jahr dranzuhängen, ganz sicher eine gute Nachricht.

 
(08.01.2020) 

Heute wurde bekannt, dass Irish Quarterback Phil Jurkovec seinen Namen ins Transfer Portal eingetragen hat. Es sieht also danach aus, als ob er plant, an ein anderes College zu wechseln.

Jurkovec, der 2020 sein drittes Studienjahr in Notre Dame beginnt, war in der vergangenen Saison die unbestrittene Nummer zwei auf der Spielmacherposition.

Möglicherweise spielt die Entscheidung von Stamm Quarterback Ian Book hier eine Rolle. Der hat kürzlich erklärt, auch in der kommenden Saison das Irish Trikot tragen zu wollen.

 
(02.01.2020) 

Zwei Personalien wurden heute bekannt:

Tight End Cole Kmet beendet seine College Football Karriere unter dem Golden Dome und sucht sein Glück in der NFL. Im Team der Irish hinterlässt er damit eine weitere Lücke, die so schnell wahrscheinlich nicht gefüllt werden kann.

Und Cornerbacks Coach Todd Lyght wird ebenfalls die Universität verlassen. Seit der Saison 2015 war er als Assistenztrainer für das Defensive Backfield der Goldhelme verantwortlich. Jetzt zieht es ihn und seine Familie ins sonnige Kalifornien, wo er viel mehr Zeit für seine Familie haben will. Einen neuen Job hat er im Moment noch nicht. Aber das sollte sich im Laufe der Zeit ändern.

Für Irish Head Coach Brian Kelly bedeutet der Abgang, erneut auf die Suche zu gehen nach einem geeigneten Nachfolger. Hoffen wir, dass er dabei ein ähnlich glückliches Händchen haben wird wie in den vergangenen zwei bis drei Jahren.

 
(02.01.2020) 

Nach Safety Isaiah Pryor (Wechsel von Ohio State) meldete die Universität von Notre Dame heute einen weiteren Neuzugang, der an seinem bisherigen College (Northwestern) seinen akademischen Abschluss geschafft hat. Damit ist Wide Receiver Ben Skowronek an jedem anderen College als Graduate Transfer sofort spielberechtigt.

Skowronek wird das letzte Jahr seiner College Football Karriere in Notre Dame absolvieren. Der frühere Team Captain der Northwestern Wildcats zog sich im dritten Spiel der letzten Saison eine Verletzung zu, die ihn für den Rest des Jahres an die Seitenlinie zwang. Ursprünglich plante der aus Fort Wayne in Indiana stammende Passempfänger in diesem Jahr den Schritt in die NFL. Der soll nun erst im nächsten Jahr erfolgen.

 
(01.01.2020) 

Nach den Abgängen des Tages gibt es eine gute Nachricht. Defensive End Adetokunbo Ogundeji hat sich entschieden, für ein fünftes Jahr in Notre Dame zu bleiben.

Damit kann Irish Head Coach Brian Kelly auch in der kommenden Saison mit dem Routinier in der Defensive Line rechnen.

Ogundeji konnte in der abgelaufenen Saison 34 Tackles für sich verbuchen, davon 10,5 für Raumverlust. Dazu zählen sechs Quarterback Sacks ... und nicht zu vergessen den Fumble Return Touchdown gegen Virginia.

 
(01.01.2020) 

Wie bereits berichtet, beendet Safety Alohi Gilman seine College Football Karriere vorzeitig, um in der NFL sein Glück zu versuchen.

Gestern wurde dann bekannt, dass auch Runningback Tony Jones versuchen wird, in der NFL Fuß zu fassen. Auch er verabschiedete sich vorzeitig in Notre Dame.

Kenner der Szene hatten mit dem vorzeitigen Abschied von Gilman gerechnet. Bei  Jones hofften viele auf ein weiteres Jahr im Trikot der Irish.

 
(01.01.2020) 

Die aktuelle College Football Saison ist für die Irish seit ein paar Tagen beendet. Eigentlich könnte es gleich mit der Saison 2020 weitergehen. Aber bis dahin dauert es leider noch ein paar Tage.

Was bleibt aus der Saison 2019 ist, dass die Irish sich auf einem guten Weg befinden. Nach der dritten Saison in Folge mit zehn oder mehr Siegen kann man das mit Fug und Recht sagen. Und Irish Head Coach Brian Kelly erwartet in der kommenden Saison einen weiteren Schritt in Richtung College Football Elite in den USA.

Um dies zu schaffen - eventuell eine erneute Qualifikation für die Playoffs - braucht es selbstverständlich eine gehörige Portion Glück. Denn jeder verletzungsbedingte Ausfall eines Leistungsträgers bedeutet eine Schwächung des Teams.

Aber soweit sollte man im Moment vielleicht noch nicht denken. Jetzt gilt es erst einmal, Abschied zu nehmen von den Spielern, die mit dem Ende der Saison 2019 ihre College Football Karriere beendet haben. In der Offense ist dies Chase Claypool. Und die Defense verliert gleich vier Stammspieler mit den Safeties Alohi Gilman und Jalen Elliott sowie mit den Defensive Ends Julian Okwara und Khalid Kareem. Bei weiteren Spielern steht die Entscheidung noch aus, ob sie in Notre Dame bleiben.

Aber bei all den Abgängen bleibt doch das gute Gefühl, dass genügend junge Spieler in den Startlöchern warten, um die Lücken zu füllen. Deshalb kann ich zumindest den Start der neuen Saison kaum erwarten.

Mir bleibt der Dank an die Besucher von Pauls Neuigkeiten. Und ich wünsche Allen ein gutes, erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2020.

In diesem Sinne
Go Irish!

 

Interessantes

2021: 10 Neuzugänge
Ergebnis-Datenbank

Übersicht Spiele

NOTRE DAME 2020
(0 - 0)
Navy
ausw
05.09.2020
Arkansas
heim
12.09.2020
Western Michigan
heim
19.09.2020
Wake Forest
ausw
26.09.2020
Wisconsin
ntrl
03.10.2020
Stanford
heim
10.10.2020
Pittsburgh
ausw
17.10.2020
Duke
heim
31.10.2020
Clemson
heim
07.11.2020
Georgia Tech
ausw
14.11.2020
Louisville
heim
21.11.2020
USC
ausw
28.11.2020

NOTRE DAME 2019
(11 - 2)
Louisville
S
35
-
17
New Mexico
S
66
-
14
Georgia
N
17
-
23
Virginia
S
35
-
20
Bowling Green
S
52
-
0
USC
S
30
-
27
Michigan
N
14
-
45
Virginia Tech
S
21
-
20
Duke
S
38
-
7
Navy
S
52
-
20
Boston College
S
40
-
7
Stanford
S
45
-
24
Iowa State
S
33
-
9

Statistik

Die Seite enthält insgesamt
1.232 Beiträge und 250 Spielberichte

Links

College Football PodcastsCollege Football Live dabei