Irish-Ticker: Noch 139 Tage bis zum Saisonstart.

Alle Beiträge 2021

Alle Beiträge des Jahres 2021 werden hier als Accordion angeboten. Das heißt, die Überschriften (Headlines) jedes Beitrages werden aufgelistet. Klickst Du auf eine Überschrift, wird der vollständige Beitrag angezeigt. Viel Spaß beim Stöbern.

(16.04.2021) 

Tight End Jack Nickel hatte eigentlich die Absicht, im nächsten Jahr nach Notre Dame zu kommen. Deshalb gab er Ende Juli letzten Jahres Irish Head Coach Brian Kelly seine mündliche Zusage.

Gestern wurde bekannt, dass Nickel diese Zusage zurückgezogen hat und plant, an einem anderen College sein Studium zu beginnen. Damit ist die Recruiting Klasse von 2022 vorübergehend auf 11 Neuzugänge geschrumpft. Allerdings plant Brian Kelly nach wie vor, zwei Tight Ends in die aktuelle Recruiting Klasse aufzunehmen. Und es gibt mit Holden Staes und Eli Raridon auch bereits zwei aussichtsreiche Kandidaten, die beide eine offizielle Visite in Notre Dame Ende Juni planen.

 
(09.04.2021) 

Neuzugang Nummer 12 ist Defensive End Darren Agu. Das wurde soeben bekannt.

Das Angebot eines Sportstipendiums erhielt der talentierte Nachwuchs Footballer aus Rabub Gap in Georgia erst am 2. April. Aber selbst ein Angebot von Alabama ließ Agu verstreichen, als er heute offiziell machte, im nächsten Jahr in Notre Dame sein Studium aufzunehmen und für die Irish Football zu spielen.

Einige der zahlreichen interessierten Colleges wollten ihn als Tight End in ihrem Team haben. Für die Goldhelme wird der als Athlete geführte Agu hingegen in der Defense auflaufen und nach Tyson Ford und Aiden Gobaira als Defensive End aufgeboten.

Dank der guten Arbeit von Defensive Line Coach Mike Elston und Defensive Coordinator Marcus Freeman konnten die Irish ein weiteres Riesentalent für sich gewinnen.

 
(27.03.2021) 

Mit drei Tagen Verspätung starteten die Irish heute in das obligatorischen Spring Camp (Frühjahrs-Trainingscamp). In den kommenden fünf Wochen werden die Footballer in insgesamt 15 Trainingseinheiten die Vorbereitung auf die Saison 2021 in Angriff nehmen. Traditionell endet das Spring Camp auch in diesem Jahr mit dem Blue-Gold-Game, einem Trainingsspiel im Notre Dame Stadium. Geplanter Termin ist der 1. Mai 2021.

Das Trainingslager dient Nachwuchsspielern, sich für einen Stammplatz im Team zu empfehlen. Und bedingt durch die große Zahl Abgänge - insbesondere in der Offense - sind etliche Stamm-Positionen neu zu vergeben. So erhält die Offensive Line ein völlig neues Gesicht, nachdem gleich vier Stammspieler des Vorjahres ihre College Football Karriere beendet haben. Auch auf der Quarterback Position gibt es einen Wechsel. Dazu müssen noch zwei Wide Receiver gefunden werden, die sich die vakanten Positionen im Team sichern.

In der Defense sind beide Defensive Ends nicht mehr mit dabei. Fehlen wird mit Jeremiah Owusu der beste Linebacker, der in der kommenden NFL Draft möglicherweise in der ersten Runde einen Platz in einem NFL Team finden wird. Schließlich und endlich ist eine Safety Position neu zu besetzen.

14 Neulinge mit dabei

Mit Beginn des Wintersemesters haben gleich 14 Neuzugänge ihr Studium in Notre Dame vorzeitig begonnen. Klar, dass sie beim Spring Camp mit dabei sein werden. Alle Neuen erhielten in der Zwischenzeit ihre Trikotnummer zugewiesen. Hier ist die Übersicht:

11 - Ron Powlus III (QB)
12 - Tyler Buchner (QB)
15 - Ryan Barnes (CB)
20 - Justin Walters (S)
21 - Lorenzo Styles (WR)
25 - Philip Riley (CB)
44 - Devin Aupiu (DE)
48 - Will Schweitzer (DE)
50 - Rocco Spindler (OG)
54 - Blake Fisher (OT)
72 - Caleb Johnson (OT)
80 - Cane Berrong (TE)
88 - Mitchell Evans (TE)
97 - Gabriel Rubio (DT)

 
(22.03.2021) 

Das Blue and Gold Game, das traditionell das Spring Camp (Frühjahrs-Trainingslager) abschließt, wird wohl in diesem Jahr am Samstag, dem 1. Mai 2021 im Notre Dame Stadium über die Bühne gehen.

Damit einher geht der leicht verschobene Start des Spring Camps, das wohl am kommenden Samstag (27. März 2021) startet. Allerdings sind beide Termine noch nicht offiziell und müssen noch von der Universität bestätigt werden.

Das Spring Camp hat in diesem Jahr eine besondere Bedeutung. Denn insbesondere in der Offense sind etliche Positionen neu zu besetzen, die nach dem Abgang vieler Leistungsträger nach der letzten Saison vakant sind.

So ist nach dem Weggang von Liam Eichenberg, Aaron Banks, Robert Hainsey und Tommy Kraemer beinahe die komplette Offensive Line neu zu besetzen. Ein neues Gesicht wird es auch auf der Quarterback Position geben, nachdem Ian Book mit dem Ende der Saison 2020 seine College Football Karriere beendet hat.

Mit den Wide Receivern Javon McKinley und Ben Skowronek müssen zwei weitere Stammspieler des Vorjahres ersetzt werden. Dazu kommt noch der Abgang der Tight Ends Tommy Tremble und Brock Wright.

Auf der anderen Seite des Balles muss mit Jeremiah Owusu der wohl beste Linebacker des Vorjahres im US College Football ersetzt werden. Daneben stehen die Defensive Ends Ade Ogundeji und Daelin Hayes, sowie die Defensive Backs Nick McCloud und Shaun Crawford nicht mehr zur Verfügung.

Die zahlreichen Abgänge bieten den nachrückenden Spielern natürlich die Chance, sich einen der freigewordenen Plätze im Team zu sichern. Das Blue and Gold Game bietet deshalb die Gelegenheit, sich mit den neuen Gesichtern vertraut zu machen.

 
(17.03.2021) 

Vor wenigen Minuten gab Inside Linebacker Joshua Burnham seine College Entscheidung live im US Fernsehen bekannt. Er wird im nächsten Jahr sein Studium an der Universität von Notre Dame beginnen und für die Irish Football spielen.

Den Goldhelmen ist damit ein ganz dicker Fisch ins Netz gegangen. Denn Burnham gilt als einer der besten Inside Linebacker seines Highschool Jahrganges. Im Rennen waren heute neben den Irish noch Michigan und Wisconsin. Aber das Rennen machte Notre Dame.

Bis zuletzt versuchte Michigan alles, um den Ausnahme-Athleten, der aus Traverse City in Michigan stammt, im Lande zu halten. Aber viel deutet darauf hin, dass der neue Defensive Coordinator der Irish Marcus Freeman, der auch gleichzeitig die Linebacker trainiert, den Ausschlag für die Irish ausgemacht hat.

An seiner Highschool wird Burnham aktuell auch als Quarterback aufgeboten, und das mit Erfolg. Knapp 2.000 Yards Raumgewinn und 30 Touchdowns belegen dies eindrucksvoll.

Am College wäre es jedoch eine Riesen-Überraschung, wenn er nicht als "Quarterback der Defense", also als Inside Linebacker, auflaufen würde. In jedem Fall haben die Irish allen Grund, sich jetzt schon auf die Saison 2022 zu freuen ...

 
(14.03.2021) 

Cormerback Jaden Mickey ist der zehnte Neuzugang der Irish für 2022. Das wurde gerade bekannt.

Mickey, der aus Corona in Kaliforniern kommt, gab den Goldhelmen damit den Vorzug vor der Universität von California, Northwestern und Oregon - neben zahlreichen anderen.

In einem Interview nach der Bekanntgabe seiner Entscheidung nannte er Notre Dame "die Beste von beiden Welten". Was er damit meinte ist zum einen die bekannt gute akademische Ausbildung, die seinem späteren beruflichen Fortkommen nutzt. Und zum anderen sieht er die Fighting Irish als Team, das sich Jahr für Jahr in den Ranglisten oben platziert und - das hofft er mit allen Irish Fans - bald einmal um den nationalen Titel mitspielt.

Als seinen Ansprechpartner während des Recruiting Prozesses nannte er Recruiting Coordinator Brian Polian, mit dem er regelmäßig via Zoom Call in Kontakt ist.

Abschließend erklärte Mickey, dass der Recruiting Prozess für ihn abgeschlossen ist. Er sieht die Universität von Notre Dame als den optimalen Platz für ihn.

Und es ist zu erwarten, dass es da noch andere gibt, die das genauso sehen. Auf jeden Fall kann Head Coach Brian Kelly den ersten Cornerback in der Recruiting Klasse von 2022 abhaken.

 
(11.03.2021) 

Heute wurde bekannt, dass die Universtitäten von Notre Dame und Central Michigan ein Spiel ihrer Football Teams vereinbart haben.

Stattfinden wird die Begegnung zwischen den Irish und den Chippewas am 16. September 2023 im Notre Dame Stadium. Und - es wird das erste Aufeinandertreffen beider Hochschul-Mannschaften sein. In der langen Liste der Teams, gegen die Notre Dame auf dem Football Feld gestanden hat, sind die Chippewas die Nr. 150.

 
(10.03.2021) 

Ein überraschender Neuzugang wurde vor gut einer Stunde aus Notre Dame gemeldet: Wide Receiver Amorion Walker aus Ponchatoula in Louisiana gab den Irish seine mündliche Zusage, im nächsten Jahr sein Studium unter dem Golden Dome beginnen zu wollen. Und dass er dann für die Goldhelme auf Punktejagd gehen will, versteht sich von selbst.

Eingefädelt wurde dieser Neuzugang offenbar vom ehemaligen Safeties Coach der Irish, Terry Joseph (der mittlerweile an der Universität von Texas arbeitet). Im vergangenen November ging dann das Angebot eines Sportstipendiums an den talentierten Passempfänger. Und der machte seine Entscheidung für Notre Dame heute offiziell.

Für ihn geht damit ein Traum in Erfüllung. Die Irish zählten seit langem zu seinen absoluten Top Teams. Dazu kommt, dass er als ausgezeichneter Student gilt. Und da ist ein Studium an der Universität von Notre Dame natürlich einen besondere Herausforderung.

Walker ist der neunte Neuzugang der Goldhelme für 2022 und der erste Wide Receiver.

 
(05.03.2021) 

Die Irish haben ihren Quarterback der Zukunft. Heute gab Steve Angeli aus Oradell in New Jersey den Goldhelmen seine mündliche Zusage. Er wird, so ist es geplant, im nächsten Jahr sein Studium in Notre Dame beginnen und dann für die Irish Football spielen.

Damit hatten zahlreiche Colleges, die an ihm interessiert waren, das Nachsehen, so z.B. Stanford, Oregon, Michigan State, Northwestern, Maryland, Miami (FL), Nebraska und Penn State - neben anderen.

Für Angeli ist Irish Offensive Coordinator Tommy Rees wohl einer der Hauptgründe, warum er sich für Notre Dame entschieden hat. Und ganz offensichtlich ist er für Rees dann auch so etwas wie sein Wunsch-Quarterback. Wie dem auch sei, Irish Head Coach Brian Kelly kann ein Häkchen machen hinter der Personalie "Quarterback".

 
(03.03.2021) 

Wide Receiver Micah Jones gab heute bekannt, dass er nach erfolgreichem Abschluss seines Studiums im kommenden Mai an die Universität von Illinois State wechseln und dort seine College Football Karriere fortsetzen wird.

Jones ist ein Senior, also in seinem vierten College Jahr. In Notre Dame hatte er sich sportlich nie etablieren können. Vielleicht ist die neue Herausforderung in Illinois State genau das Richtige für ihn.

 
(22.02.2021) 

Jadarian Price aus Denison (Texas) ist der siebte Neuzugang der Irish in der Recruiting Klasse von 2022. Das wurde gestern abend bekannt.

Price ist ein überaus talentierter Runningback, und auf seiner Position einer der Besten seines Highschool Jahrganges. Kein Wunder, dass etliche Colleges quer durch die USA ihn gern in ihrem Team gehabt hätten. So waren Stanford, Texas, Oklahoma State, Auburn, Arizona State, Baylor, Ohio State, Missouri, Southern Methodist University (SMU), Minnesota, Texas Christian University (TCU), Texas Tech, USC und Tulsa neben zahlreichen anderen Colleges an ihm interessiert.

Price gab den Irish gestern seine mündliche Zusage, obwohl ein kürzlich geplanter Besuch der Universität wetterbedingt abgesagt werden musste. Das zeigt, dass er seine Entscheidung über das College seiner Wahl längst getroffen hatte. Und der Besuch wird ganz sicher bald nachgeholt werden.

Notre Dame will, so wird es berichtet, in der Recruiting Klasse von 2022 zwei Runningbacks unter den Golden Dome holen. Der Erste wurde mit Jadarian Price gefunden. Und wie es sich gehört, hatte Runningbacks Coach Lance Taylor den größten Anteil daran, dass er demnächst einen talentierten Runningback mehr in seinem Team begrüßen kann.

 
(09.02.2021) 

Heute wurde bekannt, dass die Universität von Notre Dame mit der Universität von Florida zwei Spiele der Irish gegen die Florida Gators vereinbart haben. Allerdings müssen die Fans noch ein paar Jahre auf die beiden Ereignisse warten.

Am 15. November 2031 empfangen die Goldhelme das Team aus Florida zum ersten Aufeinandertreffen im Notre Dame Stadium. Ein Jahr später, am 11. September 2032 folgt dann der Gegenbesuch der Irish bei den Florida Gators.

Bislang gab es erst ein Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Das war am 1. Januar 1992 beim Sugar Bowl. Damals siegten die Irish, als Außenseiter in die Partie gegangen, mit 39-28. Im Team der Mannschaft, die damals vom legendären Head Coach Lou Holtz angeführt wurde, standen damals Runningback Jerome Bettis und Quarterback Rick Mirer.

 
(06.02.2021) 

Gerade wird aus Notre Dame der sechste Neuzugang für 2022 gemeldet. Aiden Gobaira ist Defensive End aus Chantilly (Virginia).

Am 2. Februar war Gobaira zu Gast bei der Universität von Notre Dame. Es war sein erster Trip nach Notre Dame. Der hat aber wohl mächtig Eindruck gemacht auf den talentierten Nachwuchs Footballer. So hatte er die Gelegenheit zu einem Gespräch mit Defensive Line Coach Mike Elston und Defensive Coordinator Marcus Freeman. Im Rahmen dieses Meetings boten die Coaches der Irish ihm ein Sportstipendium an.

Nach ein paar Tagen Bedenkzeit gab er heute den Goldhelmen seine mündliche Zusage.

Nach Tyson Ford ist Gobaira der zweite Defensive End der Recruiting Klasse von 2022. Damit sollte die Defensive Line auch in den nächsten Jahren zu den Stärken der Irish zählen ...

 
(05.02.2021) 

Eine weitere wichtige Personalie konnte Irish Head Coach Brian Kelly jetzt abhaken.  Chris O'Leary wird neuer Safeties Coach in Notre Dame. Er wird damit Nachfolger von Terry Joseph, den es nach der abgelaufenen Saison nach Texas gezogen hat.

Wie es aussieht, konnten die Personalplanungen jetzt erst mal abgeschlossen werden.

Spring Camp 2021

Noch eine Information, die jetzt bekannt wurde: Das diesjährige Spring Camp (Frühjahrs Trainingslager) soll nach derzeitigen Planungen am 24. März starten.

Für die Nachwuchs Spieler bietet sich dann die Gelegenheit, sich für einen der freigewordenen Stammplätze zu empfehlen.

 
(03.02.2021) 

Das Wichtigste zuerst: Gerade hat Runningback Logan Diggs live im US Fernsehen seine Entscheidung für Notre Dame bekanntgegeben. Damit kam das Angebot eines Sportstipendiums der Universität von Louisiana State (LSU) offensichtlich zu spät. Diggs erklärte jedoch, es wäre die schwerste Entscheidung seines Lebens gewesen. Für die Irish ist diese Entscheidung natürlich eine tolle Nachricht. Er ist damit der 27. Neuzugang in Notre Dame.

Bei meinem gestrigen Beitrag habe ich total vergessen, dass der erste Mittwoch im Februar in den USA traditionell der National Signing Day ist. Allerdings hat dieser Termin in den letzten Jahren etwas an Bedeutung verloren, weil die Highschool Abgänger jetzt die Möglichkeit haben, sich bereits Mitte Dezember an dem College ihrer Wahl einzuschreiben. Von dieser Möglichkeit hatten bis auf Diggs alle anderen Neuzugänge Gebrauch gemacht. Und 14 von ihnen haben bereits ihr Studium unter dem Golden Dome aufgenommen.

Logan Diggs ist neben Audric Estime der zweite Runningback in der aktuellen Recruiting Klasse von 2020. Und man muss kein Prophet sein um vorherzusagen, dass wir beide in der kommenden Saison auf dem Spielfeld in Aktion sehen werden.

 
(02.02.2021) 

Gleich 14 der diesjährigen Neuzugänge in Notre Dame haben ihr Studium vorzeitig, also bereits im vergangenen Januar, begonnen. Sie haben damit die Chance, im kommenden Spring Camp (Frühjahrs Trainingslager) einen der frei gewordenen Stammplätze zu erobern.

Bekanntlich haben ja zahlreiche ehemalige Starter nach der Saison 2020 ihre College Football Karriere beendet. Dazu kommen etliche Spieler, die diese Karriere an einer anderen Universität fortsetzen werden.

Hier ist die Liste der "Frühstarter":

Offensive Tackle Blake Fisher
Offensive Guard Rocco Spindler
Quarterback Tyler Buchner
Wide Receiver Lorenzo Styles Jr.
Defensive Tackle Gabriel Rubio
Tight End Cane Berrong
Cornerback Philip Riley
Offensive Tackle Caleb Johnson
Tight End Mitchell Evans
Cornerback Ryan Barnes
Safety Justin Walters
Outside Linebacker Devin Aupiu
Outside Linebacker Will Schweitzer
Quarterback Ron Powlus III

Insbesondere die Offensive Line steht vor einem Neuaufbau. Gleich vier Stammspieler der vergangenen Saison stehen nicht mehr zur Verfügung.

Auch die Quarterback Position steht zur Disposition. Hier sieht wohl insbesondere der sehr talentierte Tyler Buchner seine Chance auf einen Stammplatz.

Logan Diggs

Der Status von Runningback Logan Diggs, der den Irish Ende Juli 2020 seine mündliche Zusage gegeben hatte, ist nach wie vor ungeklärt. Bekanntlich erhielt der im US Bundesstaat Louisiana beheimatete Nachwuchs Footballer erst vor ein paar Wochen das Angebot eines Sportstipendiums seiner Heimat Universität LSU. Dass eine Entscheidung da nicht leicht fällt, sollte klar sein. Hier hilft halt nur abwarten und Daumen drücken.

 
(22.01.2021) 

Vor gut zwei Wochen wurde aus Notre Dame gemeldet, Defensive Back Houston Griffith hätte sich im Transfer Portal registriert, um zu einem anderen College zu wechseln. Seitdem war es ruhig geworden um den talentierten Rückraumverteidiger.

Heute wurde bekannt, dass er nun doch in Notre Dame bleiben will. Gut möglich dass sein Entschluss etwas mit dem neuen Defensive Coordinator Marcus Freeman zu tun hat. Aber wie dem auch sei, es ist eine gute Nachricht für alle Irish Fans.

 
(18.01.2021) 

Bedeutender Neuzugang der Irish für 2022: Defensive End Tyson Ford gab vor ein paar Minuten den Irish seine mündliche Zusage, im nächsten Jahr in Notre Dame sein Studium zu beginnen und selbstverständlich auch, um für die Goldhelme Football zu spielen.

Der junge Mann aus St. Louis (Missouri) erzählte von zwei Träumen. Einer ist, dass er gern Arzt werden will. Und der zweite Traum ist, dass er gern in der NFL Football spielen will.

Um beide Träume wahr werden zu lassen, hat er sich für Notre Dame - über so namhafte Football Colleges wie Oklahoma, Missouri und Georgia - entschieden.

Für Irish Head Coach Brian Kelly und den neuen Defensive Coordinator Marcus Freeman ist die Zusage von Ford etwas besonderes. Er zählt auf seiner Position zu den Besten in seinem Highschool Jahrgang. Dazu besitzt er Gardemaß.

Ford ist der erste Neuzugang für die Defense und der insgesamt Vierte für 2022.

 
(12.01.2021) 

Offensive Guard Aaron Taylor wurde als 48. Spieler der Fighting Irish in die College Football Hall of Fame aufgenommen. Das wurde gestern bekannt.

Taylor spielte in den frühen 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts für die Irish. Er beendete nach der Saison 1993 seine College Football Karriere. Für seine Leistung in dieser Saison wurde er mit dem Lombardy Award ausgezeichnet. Der wird jährlich an den besten Line Spieler der Saison vergeben.

In der NFL Draft 1994 wurde er in der ersten Runde von den Green Bay Packers ausgewählt. Er spielte insgesamt fünf Jahre in der NFL und arbeitet mittlerweile als Analyst bei einem US Fernsehsender.

Irish auf Platz 5 in Abschlusstabelle

Nach dem gestrigen Finale um die National Championship hat AP (Associated Press) heute ihre Abschlusstabelle der Saison 2020 veröffentlicht.

Darin finden sich die Irish hinter National Champion Alabama, Ohio State, Clemson und Texas A&M auf dem fünften Platz wieder.

Dieses erfreuliche Ergebnis einer tollen Saison wird sich aber wohl in der nächsten Saison nicht wiederholen lassen. Zu viele Schlüsselpositionen müssen die Goldhelme neu besetzen, allen voran die des Quarterbacks. Aber auch die überragende Offensive Line wird ein völlig neues Gesicht erhalten. Vier der fünf Starter haben ihre College Football Karriere beendet und versuchen ihr Glück in der NFL Draft.

Aber auch die Defense verliert einige wichtige Stammspieler. So sucht auch Linebacker Jeremiah Owusu den Weg in die NFL. Defensive End Daelin Hayes hat nach einem fünften Jahr seine Karriere in Notre Dame beendet. Das Gleiche gilt für Defensive Back Shaun Crawford, der jedoch sogar sechs Jahre in Notre Dame geblieben ist.

Aber das ist noch Zukunftsmusik. Jetzt freuen wir uns erst einmal über das tolle Abschneiden der Irish in der Saison 2020.

 
(09.01.2021) 

Gleich vier Spieler der Irish wurden in die Walter Camp All American Teams 2020 gewählt. Linebacker Jeremiah Owusu und Offensive Tackle Liam Eichenberg wurden der ersten Mannschaft zugeordnet, sind also für das Nominierungskommitee die Besten auf ihren Positionen in der abgelaufenen Saison.

Zusätzlich wurden Offensive Guard Aaron Banks und Safety Kyle Hamilton in die zweite Mannschaft gewählt.

Auszeichnungen dieser Art gab es in den letzten Jahren nicht mehr allzu häufig für Notre Dame. So war Quenton Nelson in 2017 der letzte Offensiv Spieler, dem sie zuteil wurde. Um den letzten Defensiv Spieler zu finden, muss man gar noch weiter zurück in die Vergangenheit. 2012 war es Manti Teo, der ins Walter Camp All American Team gewählt wurde.

 
(09.01.2021) 

Marcus Freeman ist der neue Defensive Coordinator in Notre Dame. Diese gute Neuigkeit verkündete Head Coach Brian Kelly gestern.

Damit konnten die Irish schnell einen Nachfolger für Clark Lea präsentieren, der bekanntlich neuer Head Coach an der Universität von Vanderbilt wird. Und, was Kelly ausdrücklich betonte, Freeman war von Anfang an sein Wunschkandidat für diesen wichtigen Posten.

Marcus Freeman war in den vergangenen vier Jahren in gleicher Funktion in Cincinnati tätig, wo er eine der schlechtesten Abwehrreihen zu einer der Besten des Landes umformte. Zahlreiche Auszeichnungen waren die Folge. Und einige namhafte Football Colleges klopften bei ihm an. Zuletzt war neben Notre Dame noch LSU (Louisiana State University) im Rennen. Und Freeman hatte selbstverständlich auch die Option, in Cincinnati zu bleiben.

Dass er dies nicht tat und stattdessen nach Notre Dame wechselt, ist die wirklich gute Nachricht des Tages. Unter dem Golden Dome wird er wie sein Amtsvorgänger neben seiner Aufgabe als Defensive Coordinator noch die Linebacker trainieren. Außerdem gilt er als ausgezeichneter Recruiter, der als ehrlich und gradlinig beschrieben wird. Alles Qualitäten, die in Notre Dame sehr geschätzt werden.

 
(08.01.2021) 

Ein weiterer Leistungsträger der Goldhelme hat heute erklärt, dass er vorzeitig den Weg in die NFL suchen wird. Tight End Tommy Tremble zählte in der abgelaufenen Saison zu den absoluten High Lights im Team. Dass er sich auch in der NFL etablieren wird, sollte außer Frage stehen. Ob er sich mit seiner Entscheidung jedoch einen Gefallen getan hat, muss sich noch herausstellen. Er ist unbestritten ein herausragender Blocker. Allerdings sind seine Passfang Fähigkeiten noch ausbaufähig. Deshalb wäre ein viertes Jahr in Notre Dame vielleicht die bessere Entscheidung gewesen.

Sein vorzeitiger Weggang bietet die Chance für einen der Nachwuchs Tight Ends, früher als erwartet auf dem Spielfeld zu stehen. Und mit Cane Berrong und Mitchell Evans stehen zwei hoch talentierte Nachwuchs Footballer bereits in den Startlöchern.

 
(06.01.2021) 

Momentan ist ganz schön was los in Notre Dame. Etliche Spieler haben sich im Transfer Portal registriert, weil sie an ein anderes College wechseln wollen.

Seit heute kursieren zwei weitere Namen im Raum. Linebacker Jack Lamb hat sich in besagtem Transfer Portal registriert. Alles deutet darauf hin, dass für ihn die Zeichen auf Abschied von Notre Dame stehen.

Ein anderer Name ist Ovie Oghoufo (Defensive End). Über ihn wird berichtet, dass er ebenfalls eine Veränderung plant. Sein Name taucht jedoch noch nicht in der Liste der wechselwilligen College Athleten auf.

Und - aller guten Dinge sind drei - Center Colin Grunhard, der bekanntlich bereits seit ein paar Tagen im Transfer Portal gelistet ist, hat ein neues College gefunden. Er wechselt als Graduate Student (Student mit abgeschlossenem Studium) an die Universität von Kansas.

Im Augenblick ist nicht abzusehen, wann endlich etwas mehr Ruhe einkehrt unter dem Golden Dome. Es bleibt aufregend ...

 
(05.01.2021) 

Eigentlich befinden wir uns ja in der Off Season. Aber momentan ist von einer damit verbundenen Ruhe nur wenig zu spüren.

Heute wurde bekannt, dass Quarterback Jack Coan, bis zum Ende der vergangenen Saison an der Universität von Wisconsin immatrikuliert, sich für einen Wechsel nach Notre Dame entschieden hat.

Eigentlich war Coan in Wisconsin gesetzt. Aber ein gebrochener Fuß, erlitten vor dem Saisonstart, setzte ihn außer Gefecht. Dazu kam, dass sein Vertreter einen so guten Job machte, dass er für die gesamte Saison 2020 der Stamm Quarterback blieb.

Jack Coan könnte den Goldhelmen mit seiner Erfahrung helfen. Denn die nach dem Karriere Ende von Ian Book verbliebenen Spielmacher Brendon Clark, Drew Pyne, Tyler Buchner und Ron Powlus III können nämlich gerade in Sachen Erfahrung wenig vorweisen.

Allerdings ist das Rennen um den Job des Stamm Quarterbacks offen, was jedem die Chance gibt, sich zu empfehlen. Es wird spannend zu sehen, wie dieses Rennen ausgehen wird.

 
(04.01.2021) 

Mit Tight End Brock Wright hat heute ein weiterer Spieler der Irish erklärt, dass er im kommenden April sein Glück bei der NFL Draft versuchen wird.

Wright kam 2017 zusammen mit Cole Kmet zu den Goldhelmen, stand jedoch stets in dessen Schatten. Nichts desto trotz war er ein wichtiges Mitglied der in der letzten Saison überragenden Offensive Line. Und dass Offensive Tackle Robert Hainsey nicht für ein fünftes Jahr nach Notre Dame zurückkommen würde, ist ja seit längerem bekannt.

Ein weiterer Spieler, der sich in Richtung NFL orientiert ist Defensive End Adetokunbo Ogundeji. Linebacker Jeremiah Owusu machte ebenfalls heute seine - von allen erwartete Entscheidung - bekannt, dass er seine College Football Karriere für beendet erklärt hat und versuchen wird, einen Arbeitsplatz in der NFL zu ergattern. Es gilt als sicher, dass ihm dies gelingen wird.

Transfer Portal

Neben den oben genannten gibt es leider weitere Abgänge, die über das Transfer Portal nach einem anderen College suchen, wo sie Studium und College Football Karriere fortsetzen können. Einer von ihnen ist Defensive Back Isaiah Rutherford. Er kam 2019 mit großen Erwartungen nach Notre Dame, konnte sich sportlich jedoch leider nicht durchsetzen. Er wird wohl Notre Dame verlassen.

Ein anderer potenzieller Abgang ist Defensive Back Houston Griffith, wobei dessen Entscheidung schon überraschend kam. Immerhin war er in der vergangenen Saison eine feste Größe im Backfield der Irish. Und ihm wäre in der kommenden Saison wohl ein Stammplatz sicher. Aber vielleicht ist hier ja das letzte Wort noch nicht gesprochen ...

 
(04.01.2021) 

In den beiden letzten Tagen wurden weitere Abgänge aus der Offensive-Line bekannt. So wurde heute gemeldet, dass Offensive Guard Aaron Banks vorzeitig den Weg in die NFL suchen will.

Bereits gestern wurde bekannt, dass Center Colin Grunhard sein Glück ebenfalls in der NFL Draft im kommenden April suchen wird.

Besonders Banks ist natürlich ein herber Verlust für die Irish. Schließlich war er Stammspieler in einer Offensive Line, die nicht wenige Fachleute als die Beste in der Saison 2020 gesehen haben.

Das macht die Aufgabe für Offensive Line Coach Jeff Quinn nicht leichter, eine neue schlagkräftige Offensive Line aufzubauen. Allerdings haben die Irish in den letzten Jahren zahlreiche hochkarätige Talente unter den Golden Dome locken können. Wir können also hoffen, dass sie schon bald wieder über eine herausragende O-Line verfügen werden.

 
(03.01.2021) 

Mit etwas Verspätung wünsche ich allen Besuchern meiner Webseite ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr (in dieser Reihenfolge).

Ich hoffe, Ihr seid alle gut reingekommen, wie man im Rheinland sagt, und freut Euch mit mir über eine erfolgreiche Saison 2020 der Irish. Erneut - und das in einer verkürzten regulären Saison - zehn (oder mehr) Siege, seit mehr als einem Jahr zuhause ungeschlagen - mit dem absoluten Highlight am 7. November, als die Clemson Tigers in einem Double Overtime Game besiegt werden konnten.

Was darüberhinaus bleibt ist der seltsame Ablauf der Saison aufgrund eines Virus, das viele als gefährlich ansehen. Meine Meinung dazu verkneife ich mir hier.

Aber so kamen die Irish einmal in den Genuss einer vollwertigen Conference-Zugehörigkeit - mit dem krönenden Abschluss, der Qualifikation für das ACC Championship Game.

Dass die Saison für die Goldhelme vorzeitig zu Ende gegangen ist, kam zumindest für mich nicht überraschend. Alabama verfügt in dieser Saison über eine überragende Offense.

Das Ende einer Saison ist stets verbunden mit Abschied nehmen. Es gilt die Spieler zu verabschieden, die mit dem Ende der Saison ihre College Football Karriere beendet haben. Am meisten wird mir persönlich Quarterback Ian Book fehlen, der zuhause ungeschlagen geblieben ist, und der mit seinen 30 Siegen die entsprechende Statistik in Notre Dame anführt.

Auch die bärenstarke Offensive Line wird auseinanderfallen. Liam Eichenberg und Tommy Kraemer werden definitiv nicht mehr für die Irish auflaufen. Auch die Defense verliert wichtige Stammspieler. So wird Jeremiah Owusu von vielen als Erstrundenpick bei der im April anstehenden NFL Draft angesehen. Auch Daelin Hayes und Shaun Crawford werden wir in der kommenden Saison nicht mehr im Trikot der Goldhelme sehen.

Wir werden uns also an neue Gesichter gewöhnen müssen - und hoffen, dass die Neuen die entstandenen Lücken möglichst schnell füllen können. Aber zunächst einmal heißt es jetzt warten auf die neue Saison. Den 5. September habe ich schon mal rot im Kalender vorgemerkt. An diesem Tag starten die Irish mit einem Auswärtsspiel gegen Florida State in die neue Saison.

 
(01.01.2021) 

Um ein Spiel gegen ein absolutes Top Team zu gewinnen, bedarf es einer absoluten Top Leistung des eigenen Teams. Und die konnten die Irish im Playoff Halbfinale gegen die Alabama Crimson Tide nicht abrufen. Die Folge war eine 14-31 Niederlage und das damit verbundene Ende der Saison 2020.

Alabama verfügt über die Top Offense in der aktuellen College Football Saison. Und die sorgte dafür, dass der Traum von einem Überraschungssieg bereits nach gut zehn Minuten ausgeträumt war. Da nämlich führte der Favorit mit 14-0.

Erst, nachdem zum ersten Mal die Seiten gewechselt worden waren, fand die Offense der Goldhelme zu ihrem Spiel. Eine mehr als achtminütige Angriffsserie aus 15 Spielzügen beendete Runningback Kyren Williams mit einem 1 Yard Lauf in die Endzone zum ersten Touchdown für Notre Dame.

Aber nur knapp zweieinhalb Minuten später hatte Alabama den alten Abstand wieder hergestellt, als sie ihren dritten Touchdown erzielten.

Nach der Pause hatte man das Gefühl, dass die Defense der Irish etwas besser stand. So konnten sie die Crimson Tide bei ihrer ersten Angriffsserie des dritten Viertels stoppen. Und Alabama erreichte nur noch einmal die Endzone der Goldhelme.

Aber da die Irish Offense im zweiten Durchgang auch nur noch einmal die gegnerische Endzone erreichte (Quarterback Ian Book in seinem letzten Spiel für Notre Dame mit einem 1 Yard Lauf), blieb es bei dem ungefährdeten Sieg für den Favoriten.

Fazit

Nach einer großartigen regulären Saison mit zehn Siegen und ohne Niederlage mussten die Irish feststellen, dass der Schritt an die Spitze des College Football noch nicht geschafft ist. Gegen zwei der absoluten Top Teams (Clemson und Alabama) waren sie am Ende chancenlos.

Aber in Anbetracht der tollen regulären Saison fällt die Saisonbilanz absolut positiv aus. Im eigenen Stadion sind die Goldhelme jetzt seit mehr als einem Jahr ungeschlagen. Absolutes Highlight war da der Sieg gegen Clemson am 7. November.

Die Saison für die Irish ist damit beendet. Und wie in jedem Jahr bedeutet dies, Abschied nehmen von Leistungsträgern, die ihre College Football Karriere beendet haben.

So muss in der kommenden Saison ein Großteil der bärenstarken Offensive Linie ersetzt werden. Und natürlich wird die Suche nach einem Nachfolger für Quarterback Ian Book alles andere als leicht. Heute wurde bekannt, dass die Runningbacks Jahmir Smith und Jafar Armstrong den Weg in die NFL suchen wollen.

Die Defense verliert Leistungsträger wie Jeremiah Owusu und Daelin Hayes. Das Backfield muss künftig auf die Unterstützung von Safety Shaun Crawford auskommen, der nach sechs Jahren seine Zelte in Notre Dame abbricht.

Die gute Nachricht: Die Goldhelme verfügen über genügend Talent, um die entstandenen Lücken mittelfristig wieder aufzufüllen. Aber die Neuen benötigen auch Zeit, um in ihre neuen Rollen hineinzuwachsen.

Aber das ist noch Schnee von morgen. Erst mal steht jetzt eine lange Pause an. Die endet am 5. September mit dem ersten Spiel der Saison 2021 bei Florida State in Talahassie.

 

Interessantes

2022: 11 Neuzugänge
Ergebnis-Datenbank

Übersicht Spiele

NOTRE DAME 2021
(0 - 0)
Florida State
ausw
05.09.2021
Toledo
heim
11.09.2021
Purdue
heim
18.09.2021
Wisconsin
ntrl
25.09.2021
Cincinnati
heim
02.10.2021
Virginia Tech
ausw
09.10.2021
USC
heim
23.10.2021
North Carolina
heim
30.10.2021
Navy
heim
06.11.2021
Virginia
ausw
13.11.2021
Georgia Tech
heim
20.11.2021
Stanford
ausw
27.11.2021

NOTRE DAME 2020
(10 - 2)
Duke
S
27
-
13
South Florida
S
52
-
0
Florida State
S
42
-
26
Louisville
S
12
-
7
Pittsburgh
S
45
-
3
Georgia Tech
S
31
-
13
Clemson
S
47
-
40
Boston College
S
45
-
31
North Carolina
S
31
-
17
Syracuse
S
45
-
21
Clemson
N
10
-
34
Alabama
N
14
-
31

Statistik

Die Seite enthält insgesamt
1.305 Beiträge und 262 Spielberichte

Links

Football Aktuell (Huddle)College Football Live dabei