Nächstes Spiel am 23.11.2019 im Notre Dame Stadium gegen BOSTON COLLEGE

Beiträge 2018

Pauls Neuigkeiten zu Notre Dame Football gibt es jetzt seit mehr als 20 Jahren.

Hier findest Du Beiträge und Statistiken über die Fighting Irish aus dem Jahr 2018. Um Beiträge aus dem aktuellen Jahr zu sehen, genügt ein Klick auf 2019. Interessieren Dich Themen oder Statistiken aus dem Vorjahr, klicke in der Top-Navigation einfach auf 2018. Beiträge und Statistiken aus anderen Jahren - zurückgehend bis 1998 - findest Du unter Vorjahre.

(30.12.2018) 

Die College Football Saison der Irish endete gestern in Dallas mit einer deutlichen 3-30 Niederlage gegen die Clemson Tigers.

Damit sollten die Experten Recht behalten. Sie hatten den Goldhelmen keine Chancen gegen eines der zwei derzeit besten College Football Teams in den USA eingeräumt.

Das zeigte sich schon im personellen Bereich. Während die Tigers die Sperre ihres besten Defensive Line Spielers Dexter Lawrence problemlos wegsteckten, konnten die Irish den zeitweiligen Ausfall ihres besten Cornerbacks Julian Love nicht kompensieren. Denn im zweiten Viertel, als Love mit einer Oberschenkelverletzung an der Seitenlinie zuschauen musste, schafften die Tigers mit gleich drei Touchdowns mehr als nur die Vorentscheidung. Und bei zwei Scores machte Vertreter Donte Vaughn eine unglückliche Figur, als er den gegnerischen Passempfänger entwischen ließ. Auch der dritte Touchdown war eine Auswirkung des Fehlens von Julian Love. Bei einem langen Pass lief Inside Linebacker Drue Tranquill nach außen, um seinen Cornerback Kollegen zu unterstützen. Damit stand in der Mitte nur noch Alohi Gillman, und das auf verlorenem Posten.

In den übrigen drei Spielvierteln stand die Defense der Goldhelme sehr solide und ließ neben einem Fieldgoal nur noch einen Touchdown zu. Schade nur, dass einige mögliche Big Plays von den Schiedsrichtern zunichte gemacht wurden. Und zumindest eine Szene führte zu einem energischen Wortgefecht von Irish Head Coach Brian Kelly mit dem Schiedsrichter.

Gegenstand des Gespräches war ein Fumble der Irish Special Teams bei einem Kickoff Return der Tigers. Tight End Cole Kmet konnte dem Kick Returner den Ball abjagen, der sich in Richtung Außenlinie bewegte. Die Schiedsrichter entschieden zunächst auf Ballbesitz Notre Dame. Aber nach ausführlicher Analyse der Videobilder kam man zu dem Schluss, dass die Spitze des Balles die Außenlinie berührt hatte. Das Regelwerk sieht in einem Fall vor, dass der Ball im Aus und der Spielzug damit beendet ist.

Nur - und da bin ich mit Brian Kelly einer Meinung - gaben die Fernsehbilder nicht zweifelsfrei wieder, dass der Ball im Aus war. Der Kick Returner griff nämlich nach dem Ball. Und so konnte es auch durchaus die Hand gewesen sein, die auf dem sehr verschwommenen Fernsehbild zu sehen war. Und eine Entscheidung der Referees darf nur geändert werden, wenn dies zweifelsfrei auf den Fernsehbildern zu sehen ist. 

Auf der anderen Seite fand die Irish Offense über 60 Minuten kein Mittel gegen eine bärenstarke Defense der Tigers. Und so ging der Sieg der Tigers letztlich in Ordnung. Und die treffen am 7. Januar 2019 im Finale auf das andere Ausnahmeteam Alabama.

Abschiede

Mit dem gestrigen Spiel endeten auch einige College Football Karrieren bei den Irish. Den einen oder anderen Leistungsträger werden wir in der nächsten Saison vermissen. So hängen beide Inside Linebacker Tevon Coney und Drue Tranquill ihre College Football Schuhe an den berühmten Nagel. Wir können aber sicher sein, dass wir Beide im nächsten Jahr in der NFL wiedersehen werden.

Das Gleiche gilt für Defensive Tackle Jerry Tillery, der sogar als möglicher Erstrundenpick gehandelt wird. Und viele Kenner der Szene gehen davon aus, dass auch Cornerback Julian Love nicht mehr im Irish Trikot auflaufen wird. Er könnte zwar noch ein Jahr in Notre Dame spielen. Aber ein vorzeitiger Wechsel in die NFL gilt als ziemlich wahrscheinlich.

Die Offensive Line verliert mit Center Sam Mustipher und Offensive Guard Alex Bars zwei tragende Säulen. Und dann ist da noch Runningback Dexter Williams, der gestern seine College Football Karriere beendet hat.

 
(27.12.2018) 

Eigentlich hielten sich die Gerüchte schon eine ganze Weile. Aber seit ein paar Tagen steht fest, dass Irish Quarterback Brandon Wimbush nach dieser Saison Notre Dame verlassen wird. Da er sein Studium abgeschlossen hat, kann er als Graduate Transfer an ein beliebiges anderes College wechseln und ist dort sofort spielberechtigt.

Jetzt wird in den USA spekuliert, wohin es den Spielmacher der Goldhelme ziehen wird. Eine mögliche Option könnte Ohio State sein. Aber ob Wimbush letztlich dort landen wird, steht noch in den Sternen ...

 
(03.12.2018) 

Nachdem zunächst nur die Anfangszeiten der beiden Playoff Halbfinalspiele bekannt waren, nicht jedoch wann welches Spiel startet, herrscht nun Klarheit.

Das Spiel zwischen Clemson und Notre Dame beginnt am 29. Dezember 2018 um 22 Uhr unserer Zeit. Gespielt wird in Arlington (Texas), undzwar im AT&T Stadium, der sportlichen Heimat der Dallas Cowboys.

 
(02.12.2018) 

Am Ende kam doch alles wie erwartet. In der heute veröffentlichten abschließenden College Football Playoff Rangliste standen die Irish unverändert auf Platz 3. Somit kommt es im Halbfinale am 29. Dezember im AT&T Stadium (Cotton Bowl) in Dallas zum Spiel Notre Dame gegen Clemson.

In den USA wurde im Vorfeld des Championship Game Wochenendes heftig spekuliert was passiert, wenn Georgia (Nr. 4) gegen Alabama (Nr. 1) im SEC Championship Game gewinnt. Nun, lange sah es tatsächlich danach aus. Aber am Ende behielt der Favorit und Titelverteidiger Alabama mit 35-28 die Nase vorn.

Damit war Georgia natürlich aus dem Playoff Rennen. Und ebenso klar war, dass nach Clemsons klarem 42-10 Sieg im ACC Championship Game gegen Pittsburgh die Top 3 der Rangliste unverändert blieb. Die einzig offene Frage war: Wer wird die Nummer 4. Sowohl Ohio State (45-24 Sieg gegen Northwestern im BIG10 Championship Game) als auch Oklahoma (39-27 Sieg gegen Texas im BIG12 Championship Game) waren mögliche Kandidaten. Am Ende fiel die Wahl auf Oklahoma. Somit kommt es - ebenfalls am 29. Dezember - in Miami zur zweiten Halbfinal Begegnung zwischen Alabama und Oklahoma.

Die Sieger bestreiten dann am 7. Januar 2019 im Levi's Stadium in Santa Clara, der sportlichen Heimat der San Francisco 49ers, das Finale um den Titel.

Die Kickoff Zeiten sind zwar bereits bekannt gegeben worden. Aber wann welche Partie letztlich startet, ist im Moment noch nicht bekannt. So startet das erste Halbfinale am 29. Dezember um 22:00 Uhr unserer Zeit. Spiel zwei beginnt in der Nacht zum Sonntag um 2:00 Uhr.

In der Regel werden die Spiele im Osten des Landes - wegen der unterschiedlichen Zeitzonen - eher angepfiffen. Aber das ist im Moment erst mal nur Spekulation. Wir sollten uns also zunächst mal beide Termine vormerken ...

 
(28.11.2018) 

Auch nach dem letzten Wochenende sind die Irish in der gestern veröffentlichten College Football Playoff Rangliste auf Platz 3 geführt. Das war aber auch nicht anders zu erwarten, denn die ersten Drei blieben auch im zwölften regulären Saisonspiel ungeschlagen.

Neu auf Rang vier ist Georgia. Michigan ist nach der überraschend deutlichen 39-62 Niederlage gegen Ohio State aus den Top 4 herausgefallen und auf Platz 7 zurückgefallen. Punktgleich mit Georgia rangieren Oklahoma und Ohio State auf den Plätzen 5 und 6.

Aber während für Notre Dame die reguläre Saison beendet ist, bestreiten noch etliche Teams ihre Conference Championship Games am kommenden Wochenende. Und da ist dann noch die eine oder andere Überraschung drin.

So treffen im SEC Championship Game die Nummer 1 Alabama und die Nummer 4 Georgia aufeinander. Gewinnt Georgia die Neuauflage des letztjährigen Championship Games, ist die Mannschaft sicher in den Playoffs. Alabama sollte auch bei einer Niederlage noch unter den Top 4 zu finden sein.

Clemson als aktuelle Nummer 2 hat es im ACC Championship Game mit Pittsburgh zu tun. Auf dem Papier sicher eine eindeutige Angelegenheit. Aber das Aufeinandertreffen  beider Mannschaften im vergangenen Jahr entschied Pittsburgh überraschend für sich. Es bleibt abzuwarten, ob den Panthers noch einmal eine solche Überraschung gelingt.

Sollte Clemson wider Erwarten verlieren, haben die Teams in Lauerstellung eine Chance, noch die Qualifikation für die Playoffs zu schaffen. Und da hat es Oklahoma im Big12 Championship Game mit dem alten Rivalen Texas zu tun. Beim Aufeinandertreffen beider Mannschaften in der regulären Saison konnte Texas durch ein Fieldgoal in letzter Sekunde als Sieger vom Platz gehen. Mal sehen, wie das Rematch ausgeht ...

Und Ohio State meldete sich nach einigen schwachen Spielen (Niederlage gegen Purdue, Beinahe-Niederlage gegen Maryland) mit einem Kantersieg gegen den alten Rivalen Michigan zurück. Im Big10 Championship Game geht es gegen Northwestern. Auf dem Papier sicher eine lösbare Aufgabe. Bleibt abzuwarten, ob Northwestern seine tolle Saison mit einem Sieg im Finale krönen kann.

Bei dieser Konstellation ist kaum anzunehmen, dass die Rangliste nach dem nächsten Spieltag noch genauso aussehen wird. Es ist aber auch kaum anzunehmen, dass die Irish dann nicht unter den Besten 4 sein werden. Die Frage ist nur, auf welchem Platz sie schließlich landen.

Am kommenden Sonntag (2. Dezember) wird in einer großen TV Show die Abschluss Rangliste bekanntgegeben. Dann wissen wir, wer in die Playoffs einzieht, und wer gegen wen im Halbfinale antritt.

Ebenso wird am Sonntag der Bowl Kalender (Spielpaarungen der College Bowl Spiele) bekanntgegeben. Es bleibt also spannend ...

 

Interessantes

2020: 17 Neuzugänge
2021: 7 Neuzugänge
Ergebnis-Datenbank

Übersicht Spiele

NOTRE DAME 2019
(8 - 2)
Louisville
S
35
-
17
New Mexico
S
66
-
14
Georgia
N
17
-
23
Virginia
S
35
-
20
Bowling Green
S
52
-
0
USC
S
30
-
27
Michigan
N
14
-
45
Virginia Tech
S
21
-
20
Duke
S
38
-
7
Navy
S
52
-
20
Boston College
heim
23.11.2019
Stanford
ausw
30.11.2019

NOTRE DAME 2018
(12 - 1)
Michigan
S
24
-
17
Ball State
S
24
-
16
Vanderbilt
S
22
-
17
Wake Forest
S
56
-
27
Stanford
S
38
-
17
Virginia Tech
S
45
-
23
Pittsburgh
S
19
-
14
Navy
S
44
-
22
Northwestern
S
31
-
21
Florida State
S
42
-
13
Syracuse
S
36
-
3
USC
S
24
-
17
Clemson
N
3
-
30

Statistik

Die Seite enthält insgesamt
1.198 Beiträge und 246 Spielberichte

Externes