Irish-Ticker: Noch 179 Tage bis zum Saisonstart.

Beiträge 2023

Pauls Neuigkeiten zu Notre Dame Football gibt es jetzt seit mehr als 20 Jahren.

Hier findest Du Beiträge und Statistiken über die Fighting Irish aus dem Jahr 2023. Um Beiträge aus dem aktuellen Jahr zu sehen, genügt ein Klick auf 2024. Interessieren Dich Themen oder Statistiken aus dem Vorjahr, klicke in der Top-Navigation einfach auf 2023. Beiträge und Statistiken aus anderen Jahren - zurückgehend bis 1998 - findest Du unter Vorjahre.

(31.12.2023) 

Mit einem ungefährdeten und hoch verdienten 40-8 Sieg gegen die Oregon State Beavers beendeten die Irish ihre College Football Saison 2023. Am Ende gelang also doch noch der erhoffte zehnte Saisonsieg für die Freeman Schützlinge.

Dabei hatte es vor dem Spiel eigentlich garnicht nach einer so klaren Angelegenheit ausgesehen. Immerhin mussten die Irish beinahe die komplette Offensive Line neu besetzen. Und mit Runningback Audric Estime, Quarterback Sam Hartman und den in dieser Saison sehr produktiven Wide Receivern Chris Tyree und Rico Flores fehlten die erfolgreichsten Punktesammler der Goldhelme.

Allerdings waren auch die Beavers durch außerplanmäßige Abgänge geschwächt. So musste bei ihnen der Quarterback Nummer 3 ran, der seine Sache aber gut machte.

Bei den Goldhelmen war der etatmäßige Quarterback Sam Hartman in Zivil an der Seitenlinie zu sehen. Der erkärte, er habe schweren Herzens auf einen Einsatz verzichtet um Steve Angeli nach zahlreichen guten Kurzeinsätzen im Verlauf der Saison seinen verdienten ersten Start im Team der Irish zu verschaffen. Und um es vorweg zu nehmen, er machte seine Sache wirklich gut. Immerhin hatte er die Chance, den Kampf um den Starting Quarterback in der kommenden Saison zu eröffnen. Und diese Chance hat er eindrucksvoll genutzt. 15 seiner 19 Pässe kamen bei Mitspielern an für 232 Yards Raumgewinn, und drei von ihnen führten zu Touchdowns. Seine fehlerfreie Leistung krönte er zudem noch mit 50 erlaufenen Yards.

Die eigentlichen Sieger fanden sich jedoch auf der anderen Seite des Balles. Die Defense der Goldhelme, zum letzten Mal angeführt von Middle Linebacker JD Bertrand, spielte eine herausragende Partie, in der sie keine Punkte des Gegners zuließ. Der Ehren Touchdown gelang den Beavers erst, als die Stammspieler der Irish längst den Platz verlassen hatten. Allerdings war der sehenswert.

Der Spielverlauf ist schnell erklärt. Die Beavers waren als erstes Team in Ballbesitz. Der endete jedoch nach einem First Down sehr schnell. Damit kam die neu formierte Offense der Goldhelme zum ersten Mall aufs Feld. Und sie startete an der eigenen 4 Yard Linie, also unmittelbar vor der eigenen Endzone. Nach zwei erfolgreichen Läufen durch Jeremiyah Love und GiBran Payne war das erste First Down geschafft. Es folgte der erste Pass von Quarterback Steve Angeli. Und der landete punktgenau in den Armen von Wide Receiver Jordan Faison. Nach einem Raumgewinn von 55 Yards wurde der an der gegnerischen 30 Yard Linie gestoppt. Die Irish hatten also die gegnerische Endzone bereits im Blick. Und die erreichten sie, als Angelis 8 Yard Pass in den fangbereiten Armen von Wide Receiver Jayden Thomas landete.

Nach dieser frühen Führung der Goldhelme übernahmen zunächst die Abwehrreihen das Kommando. Es sollte bis 27 Sekunden vor dem Ende der ersten Halbzeit dauern, ehe erneut Leben auf die Anzeigetafel kam. Verantwortlich für den zweiten Touchdown der Partie war Runningback Jadarian Price, der den Ball über das zuletzt noch zu überbrückende Yard in die Endzone wuchtete.

Mit 14-0 für Notre Dame ging es also in die Halbzeitpause.

Und nach der Pause setzte die Offense der Irish ihre Bemühungen um weitere Punkte erfolgreich um. Zuerst war es Kicker Spencer Shrader, der einen Fieldgoal Versuch aus 44 Yards erfolgreich meisterte. Wenig später folgte der zweite Touchdown Pass von Angeli. Diesmal war Jordan Faison am anderen Ende, der den Ball über 13 Yards in die gegnerische Endzone beförderte.

Nach dem letzten Seitenwechsel schlug dann die große Stunde der einmal mehr herausragenden Defense. Die Irish Offense hatte zuvor einen vierten Versuch an der gegnerischen 1 Yard Linie nicht zu Punkten nutzen können. Das brachte die Beavers in Ballbesitz - an der eigenen 1 Yard Linie. Aus der eigenen Endzone versuchten sie ein Laufspiel, das jedoch in der Endzone gestoppt wurde. Mit Joshua Burnham und Drayk Bowen waren zwei Stammspieler der Zukunft für den Stopp verantwortlich. Die gut leitenden Schiedsrichter hatten zunächst auf zweiten Versuch für die Beavers entschieden. Nach Studium der Videobilder korrigierten sie sich und entschieden auf Safety für Notre Dame.

Der neue Spielstand lautete 26-0 für die Freeman Schützlinge. Aber der hatte noch nicht mal 30 Sekunden Bestand. Denn der folgende Ballbesitz der Irish startete mit einem 54 Yards Lauf von Runningback Jadarian Price. Und nur zwei Spielzüge später fand Angeli seinen Runningback Jeremiyah Love mit einem 13 Yards Pass, den der in die Endzone beförderte.

Das war Mitte des Schlussviertels das Ende des Arbeitstages von Steve Angeli. Für ihn übernahm Kenny Minchey. Aber zunächst waren die Beavers an der Reihe. Die legten eine blitzsaubere Angriffsserie hin, die sie mit einem sehenswerten Touchdown und anschließend erfolgreicher Two Point Conversion abschlossen.

Das letzte Wort in dieser Partie hatten dann jedoch die Irish. Die konnten einen Onside Kick sichern und standen so bereits an der 40 Yard Linie der Beavers. Von dort führte Quarterback Kenny Minchey seine Mannschaft zum letzten Touchdown der Partie. Am Ende war es Runnungback Chase Ketterer mit einem beherzten 6 Yard Lauf in die Endzone zum Endstand von 40-8 für Notre Dame.

Fazit

In Sachen Offense konnte man in diesem Spiel schon einmal einen Blick in die Zukunft werfen. Es fehlten zwar noch einige Leistungsträger, aber das Fundament war gelegt mit einer soliden Leistung der neu formierten Offensive Line.

Bei der Defense sieht die Sache anders aus. Dort fehlten mit Linebacker Marist Liufau und Cornerback Cam Hart nur zwei Leistungsträger. Aber einige andere beendeten mit dem Spiel ihre College Football Karriere. So werden wir in der kommenden Saison Linebacker JD Bertrand vermissen. Auch für Safety DJ Brown war es der letzte Auftritt im Irish Trikot.

Xavier Watts bleibt den Irish erhalten

Allerdings gibt es auch eine wirklich gute Nachricht: Safety Xavier Watts erklärte, dass er in der kommenden Saison noch einmal das Trikot der Irish überstreifen wird. Allerdings verlieren die Goldhelme mit Nolan Ziegler einen talentierten Nachwuchs Linebacker. Der erklärte, dass er über das Transfer-Portal eine neue Wirkungsstätte suchen will.

Ausblick und Danke

Das war sie also, die College Football Saison 2023 der Irish. Was jetzt folgt ist das lange Warten auf die nächste Saison. Und die startet in genau 244 Tagen, am 31. August 2024, mit einem Auswärtsspiel gegen Texas A&M.

Ich darf mich bedanken bei allen, die meine Homepage in diesem Jahr besucht haben und wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr, sowie ein gesundes, glückliches und erfolgreiches (in dieser Reihenfolge) Jahr 2024. Wir sehen uns wieder im kommenden August.

 
(26.12.2023) 

Zum Abschluss der College Football Saison 2023 treffen die Irish am kommenden Freitag im Sun Bowl auf die Oregon State Beavers.

Zweimal kreuzten sich bislang die Wege beider Mannschaften. Beide Male hatten die Beavers das bessere Ende für sich (41-9 im Fiesta Bowl am 1. Januar 2001 und 38-21 am 28. Dezember 2004 im Insight Bowl). Eigentlich wäre es an der Zeit, dass sich auch die Goldhelme mal in die Siegerliste eintragen. Allerdings stehen die Anzeichen dafür auch bei diesem Aufeinandertreffen nicht allzu gut. Der Grund: Zahlreiche Leistungsträger der Irish werden in El Paso fehlen, einmal weil sie über das Transfer Portal die Universität verlassen haben, und einmal weil sie bei der Draft im kommenden April einen Arbeitsplatz in der NFL anstreben und daher das Verletzungsrisiko scheuen.

So ist insbesondere die in dieser Saison so starke Offensive Line betroffen, die beide Tackles (Joe Alt und Blake Fisher wegen der Draft), sowie den Center Zeke Correll über das Transfer Portal verlieren. Auch weitere Leistungsträger der Offense werden fehlen. So haben Runningback Audric Estime und Quarterback Sam Hartman wegen der anstehenden Draft ihre Teilnahme abgesagt. Und die Wide Receiver Chris Tyree und Rico Flores, sowie Tight End Holden Staes haben sich über das Transfer Portal neue Colleges ausgesucht.

Die Defense ist dagegen wenig betroffen von personellen Ausfällen. Lediglich Linebacker Marist Liufau verzichtet auf eine Teilnahme.

Die gute Nachricht ist, dass sich talentierte Kräfte aus der zweiten Reihe am Freitag als Starter bewähren können. Und das ist im Hinblick auf die nächste Saison sicher nicht schlecht. Was allerdings die Siegchancen betrifft, so sollten die nicht allzu hoch angesiedelt werden. Allerdings gelten die Irish dennoch als leichte Favoriten.

Irish Head Coach Marcus Freeman hat in dieser Woche die Starter und Backups für die Partie gegen die Beavers bekanntgegeben:

Offense
Quarterback: Steve Angeli, (Kenny Minchey)
Runningback: Jeremiah Love, Jadarian Price, (GiBran Payne, Devin Ford)
Wide Receiver 1: Jayden Thomas, (Deion Colzie)
Wide Receiver 2: Jayden Greathouse, (Matt Salerno)
Wide Receiver 3 (Slot): Jordan Faison, (KK Smith)
Tight End: Eli Raridon, Cooper Flanagan, Davis Sherwood
Left Tackle: Charles Jagusah, (Tosh Baker)
Left Guard: Pat Coogan, (Sam Pendleton)
Center: Ashton Craig, (Andrew Kristofic)
Right Guard: Billy Schrauth, (Quinn Murphy)
Right Tackle: Tosh Baker, Aamil Wagner

Defense
Vyper: Jordan Bothelho, (Junior Tuihalamaka, Boubacar Traore)
Defensive Tackle: Rylie Mills, (Jason Onye, Donovan Hinish)
Nose Tackle: Howard Cross, (Gabriel Rubio, Donovan Hinish)
Defensive End: Javontae Jean-Baptiste, (Joshua Burnham, Boubacar Traore)
Will Linebacker: Jack Kiser, (Jaiden Ausberry)
Mike Linebacker: JD Bertrand, (Drayk Bowen)
Rover: Jaylen Sneed, (Jack Kiser)
Cornerback 1: Benjamin Morrison, (Clarence Lewis, Chance Tucker)
Cornerback 2: Jaden Mickey, Christian Gray
Left Safety: DJ Brown, (Adon Shuler)
Right Safety: Xavier Watts, (Ben Minich)

Oregon State beendete die reguläre Saison in der PAC12 Conference auf Platz vier mit 8 Siegen und 4 Niederlagen.

Kickoff des Sun Bowl 2023 ist am Freitag, 29. Dezember 2023, um 20 Uhr unserer Zeit. Übertragen wird das Spiel vom US Fernsehsender CBS.

 
(22.12.2023) 

Bei seiner Pressekonferenz anlässlich des National Signing Day hatte Head Coach Marcus Freeman noch erklärt, dass man sich Zeit lassen wolle bei der Suche nach einem neuen Offensive Coordinator.

Und dann ging alles plötzlich sehr schnell. Heute wurde bekannt, dass Mike Denbrock in Kürze die Nachfolge von Gerad Parker antreten wird, der bekanntlich als neuer Head Coach an die Universität von Troy wechselt. Die Neuverpflichtung ist freilich noch nicht offiziell bestätigt. Aber in der Regel sind Personalien dieser Art sehr zuverlässig.

Denbrock kommt von LSU zurück nach Notre Dame. Denn es ist mittlerweile sein dritter Job, den er unter dem Golden Dome absolvieren wird. Bereits 2002 bis 2004 war er unter dem damaligen Head Coach Tyrone Willingham für das Training der Offensive Tackles und Tight Ends verantwortlich. Es folgte ein zweiter Aufenthalt in den Jahren 2010 bis 2016. Unter Head Coach Brian Kelly war seine Rolle war da schon deutlich umfangreicher. So trug er unter anderem auch den Titel Associate Head Coach.

Zuletzt war er wieder mit Brian Kelly vereint bei LSU, und dort ebenfalls als Offensive Coordinator tätig. Dort trug der offensive Höhenflug der Tigers eindeutig seinen Namen. In Notre Dame hofft man, dass er diesen Höhenflug an neuer Stelle fortsetzen wird.

 
(22.12.2023) 

Offensive Tackle Will Black aus Wallingford in Connecticut gab heute den Irish seine mündliche Zusage, im übernächsten Jahr sein Studium an der Universität von Notre Dame zu beginnen und für die Goldhelme Football zu spielen.

Der zwei Meter Mann war auch im Gespräch bei Michigan, Alabama und Penn State. Die hätten ihn gern in ihrem Team gehabt.

Zuletzt waren noch Michigan und Notre Dame im Rennen um seine Talente. Beide Colleges besuchte er um nach dem Besuch in Notre Dame einen kurzfristigen Termin für die Bekanntgabe seiner College Entscheidung festzulegen. Dieser Termin ist heute, und die Irish freuen sich über ihren elften Neuzugang in der Klasse von 2025. Gleichzeitig ist Black der erste Neuzugang für die Offensive Line.

 
(20.12.2023) 

Seit heute morgen 7 Uhr Ostküstenzeit haben alle Highschool Abgänger die Möglichkeit, sich an den Colleges ihrer Wahl einzuschreiben. Damit werden aus mündlichen Zusagen verbindliche Zusagen und somit echte Neuzugänge.

In Notre Dame standen bis zum heutigen Tage 23 Nachwuchs Footballer im Wort. Und alle 23 schickten ihre unterschriebenen Immatrikulations Formulare an die Universität von Notre Dame.

Ein Drama wie vor ein paar Jahren, als es sich am Signing Day einige Akteure anders überlegten, ist also in diesem Jahr ausgeblieben.

Nach dem derzeitigen Stand konnte Irish Head Coach Marcus Freeman zum dritten Mal in Folge eine Top Ten Klasse melden. Das kann sich freilich noch ändern. Denn etliche Highschool Abgänger haben sich bis zum heutigen Tag noch nicht festgelegt.

Fakt ist, die Irish haben ihren Wunsch Quarterback in CJ Carr, der sogar bereits mit seinen zukünftigen Mannschaftskameraden zusammen trainiert. Dazu kommt mit Cam Williams einer der besten Wide Receiver der aktuellen Highschool Klasse. Mit Klick auf den Link unter diesem Beitrag seht Ihr die vollständige Liste der Neulinge im Football Team der Goldhelme. Etliche von ihnen werden ihr Studium vorzeitig, das heißt bereits im kommenden Januar beginnen. Sie sind somit beim Frühjahrs Trainingslager (Spring Camp) mit dabei und haben so die Chance, sich frühzeitig für einen Stammplatz zu bewerben.

Suche nach neuem Offensive Coordinator

Marcus Freeman nahm heute auch Stellung zur aktuellen Situation seines Trainerstabes. Bekanntlich hat Gerad Parker, der bisherige Offensive Coordinator, Notre Dame in Richtung Troy University verlassen, wo er der neue Head Coach wird.

Zur Nachfolge bemerkte Freeman lediglich, dass man sich Zeit lassen werde bei der Suche nach einem Nachfolger.

Die Suche nach einem neuen Wide Receivers Coach konnte bereits erfolgreich beendet werden. Der Neue heißt Mike Brown und wechselt von der Universität von Wisconsin unter den Golden Dome. Und mit Loren Landow konnte Freeman zudem einen neuen Strength and Conditioning Coach präsentieren.

 

Interessantes

2025: 17 Neuzugänge
Ergebnis-Datenbank

Übersicht Spiele

NOTRE DAME 2024
(0 - 0)
Texas A&M
ausw
31.08.2024
Northern Illinois
heim
07.09.2024
Purdue
ausw
14.09.2024
Miami (Ohio)
heim
21.09.2024
Louisville
heim
28.09.2024
Stanford
heim
12.10.2024
Georgia Tech
ausw
19.10.2024
Navy
ausw
26.10.2024
Florida State
heim
09.11.2024
Virginia
heim
16.11.2024
Army
ntrl
23.11.2024
USC
ausw
30.11.2024

NOTRE DAME 2022
(9 - 4)
Ohio State
N
10
-
21
Marshall
N
21
-
26
California
S
24
-
17
North Carolina
S
45
-
32
BYU
S
28
-
20
Stanford
N
14
-
16
UNLV
S
44
-
21
Syracuse
S
41
-
24
Clemson
S
35
-
14
Navy
S
35
-
32
Boston College
S
44
-
0
USC
N
27
-
38
South Carolina
S
45
-
38

Statistik

Die Seite enthält insgesamt
1.552 Beiträge und 301 Spielberichte

Links

FightingIrishTVFootball Aktuell (Huddle)Flashscore Football News