Irish-Ticker: Noch 68 Tage bis zum Saisonstart.

Beiträge 2024

Pauls Neuigkeiten zu Notre Dame Football gibt es jetzt seit mehr als 20 Jahren.

Hier findest Du Beiträge und Statistiken über die Fighting Irish im Jahr 2024. Wer Irish Themen aus dem Vorjahr sehen will, klicke in der Top-Navigation einfach auf 2023. Interessiert Dich ein anderes Jahr, klick auf Vorjahre und wähl dort ein Jahr aus.

(23.06.2024) 

Dieser Tage veröffentlichte die Universität von Notre Dame eine Liste mit Spielern, die entweder neu im Roster aufgenommen wurden (indem sie eine Trikotnummer erhalten haben) oder von Spielern, die ihre Trikotnummer geändert haben.

Die Liste enthält größtenteils sogenannte Walk Ons, also College Footballer ohne ein Sport Stipendium. Das sind in erster Linie Ergänzungsspieler, die möglicherweise nie eingesetzt werden.

Aber eine Personalie sollte man sich merken: Wide Receiver Jaden Greathouse trägt ab der kommenden Saison das Trikot mit der Nummer 1.

Weitere Trikotnummern Wechsler sind Safety Ben Minich (trägt jetzt die Nummer 13), Wide Receiver Jordan Faison (jetzt mit der Nummer 6) und Runningback Jeremiyah Love (Nummer 4).

Klicke in der linken Spalte auf "Roster", um die bearbeitete Spielerliste zu sehen.

 
(05.06.2024) 

Heute wurde bekannt, dass die Irish im nächsten Jahr, und zwar am 4. Oktober 2025, zuhause gegen Boise State antreten werden. Es wird das erste Aufeinandertreffen beider Teams überhaupt sein. Es ist Spiel 11 der regulären Saison 2025. Da fehlt also nur noch ein Spiel.

Damit wird es Zeit, einmal einen Blick in die nahe Zukunft zu werfen. Welche Gegner warten 2025 auf die Mannschaft von Head Coach Marcus Freeman.

Nun, die Saison startet (voraussichtlich) mit dem Rückspiel gegen die Texas A&M Aggies am 13. September. Da für die fünf Begegnungen mit ACC Teams (Boston College, Miami (FL), North Carolina State, Syracuse und Pittsburgh) noch keine Termine bekannt sind, ist es wahrscheinlich, dass es zur Eröffnung der Saison gegen ein anderes Team geht. Weitere namhafte Gegner im nächsten Jahr sind die Arkansas Razorbacks - wie Texas A&M ein Team aus der SEC (South Eastern Conference). Dazu reisen die Goldhelme am 27. September nach Arkansas.

Selbstverständlich geht es auch wieder gegen die USC Trojans, die am 18. Oktober im Nontre Dame Stadium erwartet werden. Und am 8. November geht es zuhause gegen die Navy Midshipmen.

Sobald die Termine für die Spiele gegen die Teams aus der ACC (Atlantic Coast Conference) bekannt sind, findet Ihr die in der Rubrik "Aktuelles" - "Zukünftige Spielpläne". Dort finden sich aktuell nur die sechs Begegnungen, für die der Spieltermin bereits feststeht.

 
(01.06.2024) 

Die Irish haben ihren Quarterback in der Recruiting Klasse von 2026. Noah Grubbs aus Lake Mary in Florida gab heute bekannt, dass er im übernächsten Jahr sein Studium an der Universität von Notre Dame beginnen will. Und klar ist, dass er dann auch für die Irish Football spielen will.

Das wurde gerade in den USA bekannt. Damit kann Irish Head Coach Marcus Freemann einen dicken Haken hinter eine wichtige Personalie machen. Und dass Grubbs sein Wunsch Spielmacher war, ist beileibe kein Geheimnis.

Einmal mehr galt es jedoch, hochkarätige Konkurrenz aus dem Feld zu schlagen. So war nicht nur eine Top Uni seines Heimatstaates, nämlich Florida, an ihm interessiert. Auch andere namhafte Colleges hatten ihre Fühler nach ihm ausgestreckt, allen voran der amtierende National Champion Michigan - und Virginia Tech, Texas A&M, Miami (Florida), Penn State, Ole Miss, Auburn, Ohio State, Colorado, North Carolina, Oklahoma, Louisville, Florida State, Alabama und LSU - um nur die Wichtigsten zu nennen.

Bereits im Juni 2023 offerierten die Irish ihm ein Sportstipendium. Aber Grubbs wollte sich erst mal gründlich umschauen. So besuchte er in der Folgezeit mehr als 20 Colleges. In Notre Dame war er anlässlich des Spiels der Irish gegen Ohio State, Ende September 2023, zu Gast.

Danach galt es natürlich, all die gewonnenen Eindrücke zu sortieren um herauszufinden, an welchem College er seine Football Karriere fortsetzen will.

Er ist der zweite Neuzugang für die Recruiting Klasse von 2026. Vor ihm hatte bereits Wide Receiver Dylan Faison den Irish seine mündliche Zusage gemacht.

Shaun Terry nicht nach Notre Dame

Neben dem Neuzugang gibt es auch einen Abgang zu melden. Wide Receiver Shaun Terry aus der Recruiting Klasse von 2025 gab heute bekannt, dass er sich anderweitig nach einem Studienplatz umschauen wird. Er nahm seine mündliche Zusage zurück. Somit verbleiben aktuell 21 potenzielle Neuzugänge für das nächste Jahr.

 
(26.05.2024) 

Cornerback Mark Zackery aus Indianapolis (Indiana) gab heute bekannt, an welchem College er sein Studium absolvieren und seine Footballer Karriere fortsetzen will. Dass er nach Notre Dame kommen will, war sicher leicht zu erraten. Denn ansonsten gäbe es diesen Bericht nicht.

Die Irish konnten sich damit gegen hochkarätige Konkurrenz durchsetzen. Immerhin hatten mit Michigan und Georgia die beiden letzten National Champions ihre Angel nach ihm ausgeworfen - neben zahlreichen anderen Hochkarätern.

Das Defensive Backfield der Goldhelme entwickelt sich so langsam zu einem der Besten im Lande.

Ein möglicher Grund für Zackerys Entscheidung war die Möglichkeit, zusätzlich noch Basketball zu spielen. Denn sein Highschool Coach bescheinigt ihm, auch in diesem Sport ein Riesentalent zu sein.

Mike Mickens, Defensive Backs Coach der Irish, darf sich auf jeden Fall freuen. Denn mit Zackery kann er jetzt bereits drei Cornerbacks für nächstes Jahr fest einplanen. Denn mit Dallas Golden und Cree Thomas haben vorher bereits zwei hochtalentierte Rückraumverteidiger ihre mündliche Zusage gegeben. Dazu kommen mit Ethan Long und Ivan Taylor zwei echte Hochkaräter auf der Safety Position.

Der Vollständigkeit halber: Mark Zackery ist der 22. Neuzugang der Irish für das nächste Jahr.

 
(20.05.2024) 

Eine überraschende Verstärkung konnte Irish Headcoach Marcus Freeman heute melden. Defensive Line Spieler Gordy Sulfsted aus Cincinnati in Ohio gab den Irish seine mündliche Zusage, im nächsten Jahr in Notre Dame sein Studium zu beginnen und für die Goldhelme Football zu spielen.

Damit hatten etliche Colleges, die an ihm interessiert waren, das Nachsehen. Und die Liste ist lang: Boston College, Cincinnati, Georgia Tech, Harvard, Illinois, Indiana, Iowa, Louisville, Marshall, Miami (Florida), Miami (Ohio), Minnesota, Pittsburgh, Princeton, Purdue, Rutgers, Stanford, Toledo, Vanderbilt, Virginia, Virginia Tech und Washington. Dazu kommt Ohio State, das ihn gern als Tight End haben wollte.

Die Tatsache, dass selbst Elite-Universitäten wie Harvard und Princeton ihre Angel nach ihm ausgeworfen hatten zeigt, dass Sulfsted akademisch einiges zu bieten hat. Und das wiederum zeigt, dass er gut nach Notre Dame passt.

Sulfsted kommt aus einer Footballer Familie. Sein Vater Alex spielte einige Jahre in der NFL, bei den Kansas City Chiefs, den Washington Redskins und zuletzt bei den Cincinnati Bengals.

In Notre Dame soll er ab nächstes Jahr in innere Defensive Line (Defensive Tackle oder Nose Tackle) verstärken. Auf diesen Positionen gilt es nach der kommenden Saison Abgänge von Leistungsträgern zu ersetzen.

 

Interessantes

2025: 21 Neuzugänge
2026: 2 Neuzugänge
Ergebnis-Datenbank

Übersicht Spiele

NOTRE DAME 2024
(0 - 0)
Texas A&M
ausw
31.08.2024
Northern Illinois
heim
07.09.2024
Purdue
ausw
14.09.2024
Miami (Ohio)
heim
21.09.2024
Louisville
heim
28.09.2024
Stanford
heim
12.10.2024
Georgia Tech
ausw
19.10.2024
Navy
ausw
26.10.2024
Florida State
heim
09.11.2024
Virginia
heim
16.11.2024
Army
ntrl
23.11.2024
USC
ausw
30.11.2024

NOTRE DAME 2023
(10 - 3)
Navy
S
42
-
3
Tennessee State
S
56
-
3
North Carolina St
S
45
-
24
Central Michigan
S
41
-
17
Ohio State
N
14
-
17
Duke
S
21
-
14
Louisville
N
20
-
33
USC
S
48
-
20
Pittsburgh
S
58
-
7
Clemson
N
23
-
31
Wake Forest
S
45
-
7
Stanford
S
56
-
23
Oregon State
S
40
-
8

Statistik

Die Seite enthält insgesamt
1.565 Beiträge und 301 Spielberichte

Links