Irish-Ticker: Noch 223 Tage bis zum Saisonstart.

Alle Beiträge 2019

Alle Beiträge des Jahres 2019 werden hier als Accordion angeboten. Das heißt, die Überschriften (Headlines) jedes Beitrages werden aufgelistet. Klickst Du auf eine Überschrift, wird der vollständige Beitrag angezeigt. Viel Spaß beim Stöbern.

(19.01.2019) 

In diesem Monat haben gleich zehn Neuzugänge der Irish ihr Studium vorzeitig begonnen. Das verschafft ihnen einen Vorteil gegenüber den regulär im Juni startenden Neuen. Sie können nämlich am Frühjahrs Trainingscamp teilnehmen und dort sowohl wertvolle Erfahrungen sammeln als auch sich für einen Einsatz in der kommenden Saison zu empfehlen.

Diese Neuen sind also bereits ins Team integriert, inklusive der zugeteilten Trikotnummer. Selbstverständlich ist das aktuelle Roster bereits aktuell und enthält die Neuen. Hier ist die Liste:

18 NaNa Osafo-Mensah Defensive End
19 Jay Bramblett Punter
23 Kyren Williams Runningback
24 Jack Kiser Linebacker
52 Zeke Correll Offensive Guard
55 Jacob Lacey Defensive Tackle
71 John Olmstead Offensive Guard
73 Andrew Kristofic Offensive Tackle
77 Quinn Carroll Offensive Tackle
90 Hunter Spears Defensive Tackle
 
(16.01.2019) 

Im Moment ist in Notre Dame so etwas wie das Wechselfieber ausgebrochen. Der Nächste, der sich vorzeitig verabschiedet ist Linebacker D.J. Morgan.

Er verkündete seine Entscheidung heute über die sozialen Medien. Dabei betonte er, dass der Hauptgrund für seine Entscheidung für Notre Dame das Studium mit einem erfolgreichen Abschluss war. Er sieht dieses Ziel im Sommer erreicht und möchte die beiden letzten Jahre seiner Spielberechtigung im College Football an einem anderen College absolvieren. Wie bei Brandon Wimbush und Micah Dew-Treadway, so gilt auch für ihn dann der Graduate Transfer Status. Er ist an seinem neuen College sofort spielberechtigt.

Wohin es ihn ziehen wird, ist noch nicht bekannt. In Notre Dame zählte er nicht zu den Leistungsträgern, hinterlässt also keine Lücke. Zwei Tackles von ihm wurden registriert, undzwar im Spiel gegen Miami (Ohio) in der Saison 2017.

Für Irish Head Coach Brian Kelly haben die unplanmäßigen Abgänge der letzten Tage auch ihr gutes. Denn so werden Plätze im Roster frei, die er an Neuzugänge vergeben kann ...

 
(15.01.2019) 

Quarterback Brandon Wimbush wechselt an die Universität von Central Florida. Dort wird er in dieser Saison sein letztes Jahr Spielberechtigung im College Football absolvieren.

Das gab der ehemalige Spielmacher der Irish heute bekannt. Damit lagen alle falsch, die ihn schon im Trikot der Penn State Nittany Lions sahen.

Micah Dew-Treadway nach Minnesota

Defensive Line Spieler Micah Dew-Treadway wechselt ebenfalls das College. Wie Wimbush, so hat auch er sein Studium in Notre Dame erfolgreich beendet. Als Graduate Transfer ist er somit an seinem neuen College ab sofort spielberechtigt. Er wird das letzte Jahr seiner Spielberechtigung im College Football an der Universität von Minnesota absolvieren.

 
(15.01.2019) 

Am vergangenen Wochenende war es zunächst nur ein Gerücht. Seit gestern ist es amtlich: Irish Runningbacks Coach Autry Denson verlässt Notre Dame und wird neuer Head Coach bei Charleston Southern.

Damit wird erneut ein erfolgreiches Trainerteam gesprengt und Head Coach Brian Kelly muss sich auf die Suche nach einem Nachfolger machen. Hoffen wir, dass er dann ein ähnlich glückliches Händchen hat wie bei der Verpflichtung von Denson.

Auch Chip Long stand vor Absprung

Entwarnung gab es jedoch bei Offensive Coordinator Chip Long. Der stand in der vergangenen Woche in Kontakt mit Alabama. Dort wird ein neuer verantwortlicher Coach für die Offense gesucht. Glücklicherweise wurde dann jedoch ein anderer verpflichtet.

 
(11.01.2019) 

Im Moment sind einige talentierte Quarterbacks auf der Suche nach neuen Herausforderungen an anderen Colleges. Normalerweise ist der Schulwechsel mit einer Wechselsperre von einem Jahr verbunden.

Für den ehemaligen Spielmacher der Irish Brandon Wimbush gilt diese Einschränkung nicht. Da er in Notre Dame sein Studium erfolgreich abgeschlossen hat, gilt er als Graduate Transfer und ist an seinem neuen College sofort spielberechtigt.

Da ist es nur verständlich, dass einige Colleges, die auf der Suche nach einem erfahrenen Spielmacher sind, bei ihm anklopfen. Rutgers, Mississippi State, Boston College und Georgia Tech haben ihren Hut in den Ring geworfen. Aber im Moment gilt Penn State als Favorit. Möglich also, dass Wimbush das letzte Jahr seiner College Football Spielberechtigung im Happy Valley, also bei Penn State absolviert.

 
(07.01.2019) 

Eigentlich könnte Wide Receiver Miles Boykin noch für ein fünftes Jahr zurückkommen, also noch eine Saison für die Goldhelme spielen. Aber gestern erklärte er, dass er diese Option nicht nutzen und versuchen wird, in der NFL Fuß zu fassen.

Im Mai wird Boykin sein Studium in Notre Dame erfolgreich abschließen. Deshalb ist seine Entscheidung, über die NFL Draft im April einen Arbeitgeber in der NFL zu finden, durchaus nachvollziehbar.

Aber die Irish verlieren mit ihm den Top Wide Receiver (59 Passfänge für 872 Yards Raumgewinn und acht Touchdowns in 2018). Und das ist ein weiterer unplanmäßiger Rückschlag für die Mannschaft.

Glücklicherweise besitzen die Goldhelme genügend Talent - auch im Bereich der Wide Receiver. Wir werden sehen, wer in der kommenden Saison an Boykins Stelle tritt ...

 
(06.01.2019) 

Nach den weniger erfreulichen News der letzten Tage tut es gut, mal wieder eine richtig gute Nachricht zu lesen. Defensive End Julian Okwara, der in der vergangenen Saison zu den Besten auf seiner Position in den USA zählte, wird nicht vorzeitig den Weg in die NFL suchen. Vielmehr wird er sein letztes Jahr Spielberechtigung im College Football in Anspruch nehmen.

Damit bleibt den Irish ein ganz wichtiger Leistungsträger erhalten.

Zehn Neuzugänge im Januar

Gleich zehn der momentan 21 Neuzugänge beginnen ihr Studium in Notre Dame bereits im Januar. Diese Freshmen sind selbstverständlich auch im Frühjahrs Trainingscamp mit dabei und können sich da um einen Starterplatz bewerben.

In dieser Gruppe sind alle vier Neuen für die Offensive Line, sowie drei der vier Neuzugänge für die Defensive Line zu finden. Dazu kommt ein Runningback, ein Linebacker und der Nachfolger von Punter Tyler Newsome.

Im einzelnen sind dies: Runningback Kyren Williams, Offensive Liner Zeke Correll, Quinn Carroll, John Olmstead und Andrew Kristofic.

Die vorzeitigen Neuen für die Defense sind: Nana Osafo-Mensah (Defensive End), Jacob Lacey (Defensive Tackle), Hunter Spears (Defensive Tackle) und Jack Kiser (Outside Linebacker).

Dazu kommt mit Jay Bramblett der neue Punter der Goldhelme.

 
(05.01.2019) 

Gleich zwei Leistungsträger des letztjährigen Teams erklärten gestern, dass sie ihre College Football Karriere vorzeitig beenden und in die NFL wechseln wollen.

All American Cornerback Julian Love war zweifelsohne der beste Defensive Back, den die Irish 2018 in ihrem Team hatten. Deshalb gab es bereits seit geraumer Zeit die Vermutung, dass er nach der Saison sein Glück in der NFL suchen wird. Und genau das erklärte er gestern. Er hinterlässt eine große Lücke, die nicht so leicht zu schließen sein wird. Deutlich wurde dies im zweiten Viertel des Playoff Halbfinales gegen Clemson, als sich die Irish während seiner verletzungsbedingten Abwesenheit gleich drei Touchdowns einfingen. Dass er in der NFL seinen Weg machen wird, steht für mich außer Zweifel.

Der andere Abgang ist ähnlich schmerzlich. Tight End Alize Mack wird ebenfalls das letzte Jahr seiner Spielberechtigung im College Football ungenutzt lassen und versuchen in der NFL einen Arbeitsplatz zu finden. Mack erklärte, dass dies sein großer Traum sei, und dass er nun versuchen will, den zu verwirklichen. Auch bei ihm können wir uns sicher sein, ihn ab September in einem NFL Team wiederzusehen.

 
(03.01.2019) 

Im Moment kursieren in den USA Gerüchte über ein Angebot der Tampa Bay Buccaneers, die Irish Head Coach Brian Kelly gerne verpflichten möchten. Wie ernsthaft dieses Angebot ist, und wie Brian Kelly dazu steht ist noch nicht bekannt. Es bleibt auf jeden Fall spannend.

In dem Zusammenhang passt die Erinnerung an den Januar 2013. Damals stand Kelly bereits einmal im Fokus eines NFL Teams. Die Philadelphia Eagles hatten ernsthaftes Interesse an ihm. Bekanntlich hat Kelly das Angebot damals ausgeschlagen. Bleibt zu hoffen, dass er diesmal genauso reagiert. Allerdings fällt das Nein-Sagen diesmal ziemlich schwer, wenn man den Gerüchten weiter folgt. So steht angeblich ein Jahresgehalt von rund 10 Millionen US-Dollar im Raum ...

Brandon Wimbush - Wechsel amtlich

Bislang war es ein Gerücht, das aber von Brandon Wimbush nicht dementiert wurde. Seit gestern ist es jedoch amtlich: Er wird Notre Dame verlassen und das letzte Jahr seiner Spielberechtigung im College Football an einem anderen College absolvieren.

Im Moment ist noch unbekannt, wohin es Wimbush ziehen wird. Sicher ist, dass er als Graduate Transfer an seinem neuen College sofort spielberechtigt ist.

 
(01.01.2019) 

Die College Football Saison der Irish ist beendet. Hätte mir vor der Saison jemand gesagt, dass die Goldhelme sich in diesem Jahr erstmals für die Playoffs qualifizieren, dann hätte ich den für einen Träumer gehalten. Immerhin haben die Irish nach der Saison 2017 zahlreiche Leistungsträger verloren. In der Offense war das Laufspiel besonders betroffen. Nicht nur die beiden besten Offensive Liner Quenton Nelson und Mike McGlinchey hatten ihre College Football Karriere beendet. Mit Josh Adams hatte auch der beste Runningback des Teams den Weg in die NFL gesucht. Zu allem Überfluss verletzte sich Offensive Guard Alex Bars im Laufe der Saison. Die Irish verloren damit ihren Besten in derOffensive Line.

Auf der anderen Seite des Balles musste Defensive Tackle Jay Hayes ersetzt werden. Allerdings kamen mit Linebacker Tevon Coney und Defensive Tackle Jerry Tillery zwei Akteure zurück, die eigentlich schon auf dem Weg zu den Profis in der NFL waren.

Dass die Defense in dieser Saison so dominierend war, ist letztlich auch diesen Beiden zu verdanken.

Aber dass unter all diesen Vorzeichen die Goldhelme nach 2012 erneut eine ungeschlagene reguläre Saison schaffen würden, hatte wohl kaum jemand erwartet. Überraschungen dieser Art habe ich sehr gerne. Und deshalb haben mir die Spiele von Ian Book, Tevon Coney, Drue Tranquill und Co. in diesem Jahr sehr viel Spaß gemacht.

Schade nur, dass jetzt erst mal wieder das lange Warten auf die nächste Saison ansteht. Am 2. September 2019 starten die Goldhelme mit einem Auswärtsspiel gegen Louisville in die neue Saison.

Das ist zwar noch in weiter Ferne. Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Freuen wir uns also auf den 2. September 2019 und hoffen, dass die Irish an die Leistungen der gerade beendeten Saison anknüpfen können.

Vorher steht ja noch der Jahreswechsel an. Ich wünsche allen Fans der Fighting Irish einen guten Rutsch und ein gutes, erfolgreiches und gesundes Jahr 2019.

 

Interessantes

Recruiting 2020 - 3 Neuzugänge
Ergebnis-Datenbank

Übersicht Spiele

NOTRE DAME 2019
(0 - 0)
Louisville
ausw
02.09.2019
New Mexico
heim
14.09.2019
Georgia
ausw
21.09.2019
Virginia
heim
28.09.2019
Bowling Green
heim
05.10.2019
USC
heim
12.10.2019
Michigan
ausw
26.10.2019
Virginia Tech
heim
02.11.2019
Duke
ausw
09.11.2019
Navy
heim
16.11.2019
Boston College
heim
23.11.2019
Stanford
ausw
30.11.2019

NOTRE DAME 2018
(12 - 1)
Michigan
S
24
-
17
Ball State
S
24
-
16
Vanderbilt
S
22
-
17
Wake Forest
S
56
-
27
Stanford
S
38
-
17
Virginia Tech
S
45
-
23
Pittsburgh
S
19
-
14
Navy
S
44
-
22
Northwestern
S
31
-
21
Florida State
S
42
-
13
Syracuse
S
36
-
3
USC
S
24
-
17
Clemson
N
3
-
30

Statistik

Die Seite enthält insgesamt
1.156 Beiträge und 237 Spielberichte

Externes